12.03.2019

Broschke sagt Eichenzell ab und bleibt

Hessenliga: "Möchte so hoch wie möglich spielen"

Patrick Broschke wird weiterhin das Trikot der SG Barockstadt tragen. Foto: Kevin Kremer

Seine Zukunft wurde zuletzt heiß diskutiert, nun ist eine Entscheidung gefallen: Patrick Broschke hat sich gegen einen Wechsel zu Verbandsligist Britannia Eichenzell entschieden und bei Hessenligist SG Barockstadt für eine weitere Saison verlängert.

"Ich hatte mit Martin Geisendörfer (Vorstand, d. Red.) und Sedat Gören (Trainer) gute Gespräche. Ich bin 25 Jahre alt und möchte weiter so hoch wie möglich spielen", erklärt Broschke selbst. Der Angreifer kehrte vor einem Jahr vom FSV Thalau zu seinem früheren Verein TSV Lehnerz zurück und ist auch seit dem Zusammenschluss mit der SG Barockstadt gesetzter Stammspieler. In dieser Saison ist der 25-jährige, pfeilschnelle Außenstürmer mit drei Toren und sieben Vorlagen drittbester Scorer beim Hessenligisten.

"Da ich meine Einsatzzeiten quasi immer bekommen habe, ist es eigentlich nur logisch, dass ich bleibe. Ich denke, dass wir nächstes Jahr auch noch einiges erreichen können", so Broschke, der auch von guten Gesprächen mit Britannia Eichenzell berichtet. Nach langer Bedenkzeit fiel die Entscheidung am vergangenen Sonntag letztlich aber zugunsten der Barockstadt aus.

Kommentieren