28.03.2015

C-Junioren-Hessenliga: Güven-Elf schlägt kurz vor Schluss eiskalt zu

Drimalski erzielt das Tor des Tages

Die C-Junioren des JFV Viktoria Fulda bejubelten den zweiten Sieg in Serie. Foto: Charlie Rolff

Die C-Junioren des JFV Viktoria Fulda haben in der Hessenliga das zweite Spiel in Serie gewonnen und den VfB Marburg mit 1:0 (0:0) geschlagen.

Constantin Drimalski erzielte fünf Minuten vor Schluss das Tor des Tages, als der Linksverteidiger den Ball nach tollem Zusammenspiel mit David Peli vom linken Strafraumeck in den Winkel schlenzte (65.). "Das war einfach ein geiles Tor", frohlockt JFV-Coach Atilla Güven, dessen Matchplan voll auf ging. "Wir wollten gut gegen den Ball arbeiten und dann schnell umschalten. Gerade unsere Defensivleistung war heute sehr gut, die Mannschaft hat nur wenige Chancen von Marburg zugelassen. Im Spiel nach vorne hatten wir vor allem in der ersten Halbzeit noch größere Probleme. Im zweiten Spielabschnitt hat es meine Mannschaft dann besser gemacht. Insgesamt war es verdienter Sieg", freute sich Güven, der die kämpferische Leistung und Moral seiner Mannschaft lobte.

Viktoria Fulda: Dorn - Drimalski, Michaelis, Puls, Kemmerzell (66. Wieber)- Berkel, Hoss - Neubauer, Peli, Fabrizius - Isert (42. Piechutta).
Tor: 0:1 Constantin Drimalski (65.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe