TSV Ufhausen

"Coole Truppe": Coach Riedl verlängert

02. April 2021, 10:26 Uhr

Matthias Riedl wird im Sommer in seine dritte Spielzeit beim A-Ligisten TSV Ufhausen gehen. Foto: Verein

Wenn's zwischen allen Parteien passt, gibt's nichts zu ändern. Und deshalb hat sich A-Ligist TSV Ufhausen sowie Trainer Matthias "Matze" Riedl entschieden, weiterhin gemeinsame Sache zu machen.

Die Gründe für seinen Verbleib beschreibt der 38-Jährige wie folgt: "Ich bin begeistert vom Verein. Es läuft alles, ein Rädchen greift ins andere. Die Kommunikation zwischen Mannschaft, Vorstand und Trainer ist sehr gut und mit Steffen Arnold habe ich einen Ansprechpartner, der einen enorm großen Aufwand für den Club leistet. Das alles ist sehr lobenswert und habe ich im Gesamtpaket in der Form noch nicht erlebt. Es ist für mich als Trainer ein sehr angenehmes Arbeiten mit einer coolen Truppe."

Das intakte Verhältnis imponiert Riedl also, der überhaupt keinen Grund sieht, nicht in seine dritte Saison beim TSV zu gehen. Zumal er noch einige Dinge bewerkstelligen will, denn die sportliche Bilanz der beiden vergangenen Saisons stellt ihn wenig zufrieden, wenngleich beide nur zum Teil zu bewerten sind. "Unser Fokus liegt bei der Wiederaufnahme auf der Defensive. In diesem Bereich müssen wir noch mehr Kontrolle bekommen", schildert der Trainer, der genau weiß, dass seit seiner Amtsübernahme Ufhausen mehr Niederlagen (12) als Siege (8) hinnehmen musste. "Von den Einzelspielern ist der Kader in allen Regionen qualitativ gut aufgestellt. Allerdings sind mir im ersten Jahr die Jungs wie Dominosteine ausgefallen, weshalb sogar ich und einige andere Ruheständler noch mal ran mussten", relativiert Riedl.

Kommentieren