12.03.2018

Dalherda und Wahl gehen getrennte Wege

B-Ligist braucht einen neuen Trainer

Sebastian Wahl (rechts) bleibt Dalherda nur noch als Spieler erhalten. Foto: Charlie Rolff

Sebastian Wahl wird sein Traineramt beim Rhöner B-Ligisten TSV Dalherda zum Sommer hin beenden. Das teilt Abteilungsleiter Frank Haschlar in einer Pressemitteilung mit.

Der Grund hierfür sind Wahls berufliche Verpflichtungen, sodass ihm zukünftig die Zeit für ein weiteres Engagement fehlt. Unter Sebastian Wahl konnte der TSV Dalherda in der Saison 2016/17 mit einem hervorragendem 4. Platz die erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte feiern. Und auch wenn die Mannschaft den Erfolg und die Euphorie nicht in die neue Saison mitnehmen konnte und aktuell auf dem 10. Tabellenplatz rangiert, so will das Team von Sebastian Wahl in der Rückrunde noch alles dafür tun, um möglichst viele Punkte zu holen und seinem Trainer damit einen möglichst erfolgreichen Abschied zu bereiten.

Zudem wird Wahl dem TSV in der kommenden Saison weiter als Spieler zur Verfügung stehen, sofern es seine beruflichen Verpflichtungen zulassen. Aktuell kann der TSV Dalherda noch keinen neuen Trainer präsentieren, man führe jedoch bereits Gespräche mit potentiellen Nachfolgern. Gerne könnten sich Interessenten auch noch beim TSV melden.

Kommentieren