07.03.2018

Dem Gewinner winkt Hessenligist Rot-Weiss Frankfurt

A-Junioren-Hessenpokal: Aulatal empfängt Horas in Asbach

Der FV Horas ist heute Abend zu Gast beim JFV Aulatal. Foto: Kevin Kremer

Auf dem Kunstrasenplatz in Asbach kämpfen die A-Junioren-Verbandsligisten JFV Aulatal und FV Horas heute Abend (19 Uhr) um den Einzug in die dritte Runde des Hessenpokals.

Da es Druck vom Pokalspielleiter gab, ist die Austragung auf dem Sportgelände des SVA Bad Hersfeld die einzige Möglichkeit. "Witterungsbedingt ist das Spiel ja schon zweimal ausgefallen", so JFV-Coach Ernest Veapi. Und da am Mittwochabend auch schon die letzte Begegnung der dritten Runde über die Bühne gehen soll, stand die Zweitrunden-Partie entsprechend unter Zeitdruck. Die Aulataler Rasenplätze sind noch nicht bespielbar, also geht es nach Asbach.

Für Veapi stellt das Aufeinandertreffen mit dem Ligakonkurrenten eine gute Generalprobe für den geplanten Restrundenauftakt am Wochenende dar. "Priorität hat sicherlich die Liga, wo wir so schnell wie möglich einen gesicherten Mittelfeldplatz einfahren wollen", betont der Coach, der vor ein paar Monaten mit seinem Team noch 0:4 gegen Horas verlor. "Da haben wir früh eine Rote Karte kassiert, Horas hat das dann gut gespielt." Der Gewinner der Partie hat in der dritten Runde übrigens ein Freilos, im Achtelfinale wartet der Hessenliga-Vierte Rot-Weiss Frankfurt.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften