09.11.2019

Der letzte Punch fehlt

Frauen-Hessenliga: Gegen Rüsselsheim fehlt das nötige Glück

Magdalena Krug und der TSV Pilgerzell verloren gegen Rüsselsheim mit 2:3. Foto: Charlie Rolff

Die Damen des TSV Pilgerzell gingen als Underdog in die Begegnung gegen Rüsselsheim. Bis zum Ende hielt der TSV gut mit, etwas Zählbares sprang bei der 2:3 (1:2)-Niederlage aber nicht heraus.

Pilgerzell konnte erneut keine Punkte einfahren. Gegen das Topteam aus Rüsselsheim zeigte der TSV aber eine beachtliche Leistung. Nach verschlafenen Anfangsminuten gerieten die Gastgeberinnen schnell mit zwei Toren in Rückstand, doch Franziska Hartwig brachte den TSV vom Punkt noch vor der Pause heran. Obwohl die Opeldamen kurz nach der Pause wieder erhöhten, hielt die junge Truppe vom Andreasweg weiter dagegen und brachte durch den Anschluss von Mila Rausch wieder Spannung in die Begegnung. Zum Ende fehlte jedoch erneut der letzte Punch, um etwas Zählbares mitzunehmen.

Die Statistik

TSV Pilgerzell: Herbert, J. Groß, Rehm, Mastromatteo, Hartwig, Mc Gilvray, Neugebauer, Volkmer, Rausch, Schlott, Krug – Worch, L. Groß, Reinhard.
Schiedsrichter: David Bischoff (Schotten).
Zuschauer: 50.
Tore: 0:1 Vanessa Kempf (6.), 0:2 Sarah Sieber (21.), 1:2 Franziska Hartwig (30., Elfmeter), 1:3 Eva Maria Koldziej (49.), 2:3 Mila Rausch (70.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema