13.01.2019

Der Titelverteidiger ist schon raus

Futsal-Kreismeisterschaften Hersfeld/Rotenburg

Foto: Charlie Rolff

An zwei pickepackevollen Vorrundentagen in der Bebraer Sporthalle wurden die zwölf Finalteilnehmer für die Futsal-Kreismeisterschaften Hersfeld/Rotenburg der Senioren ermittelt, die am kommenden Sonntag bei den Senioren und ein Tag zuvor bei den Frauen sowie den Alten Herren ihren Sieger finden werden.

Die erste Überraschung gab es gleich am ersten Tag, denn da war für Titelverteidiger FSG Hohenroda nicht nur bereits nach der Vorrunde Schluss, nein das Thema wurde in seiner Sechsergruppe nur Letzter. Durchsetzen konnten sich hier neben den ausgemachten Hallenspezialisten der SG Rotenburg/Lispenhausen auch die beiden A-Ligisten SG Nentershausen/Weißenhasel/Solz und die SG Ausbach/Friedewald. Stark aufspielen konnte in der zweiten Samstagsgruppe der Hattenbacher SV, der ungeschlagen blieb und nur ein Gegentor hinnehmen musste. Hinter dem HSV liefen die SG Heringen und der TSV Wölfershausen ein.

Am Sonntag fehlte ein Team, denn die SG Mecklar/Meckbach/Reilos trat nicht an. Somit hieß es in Gruppe 3 „drei aus fünf“. Die FSG Bebra, der VfL Philippsthal und der TV Braach kamen weiter, Ober-/Untergeis und Gudegrund/Konnefeld schieden aus. Alle sechs Teams waren in der abschließenden Gruppe am Start, die letztlich die engste von allen sein sollte. Zwar setzte sich die SG Festspielstadt ungeschlagen ganz souverän durch, dahinter trennten die fünf Teams hingegen gerade einmal zwei Punkte. Ronshausen und Wildeck kamen weiter, Niederaula/Kerspenhausen, Aulatal und Espanol Bebra mussten sich verabschieden.

Kommentieren