28.04.2019

Die lange Durststrecke ist beendet

B-Junioren-Hessenliga: Viktoria Fulda kann noch gewinnen

Sebastian Sonnenberger (rechts) konnte endlich einen Sieg bejubeln.

Die B-Junioren des JFV Viktoria Fulda haben ihre lange Durststrecke in der Hessenliga beendet. Die Truppe von Sebastian Sonnenberger gewann erstmals im Jahr 2019, 2:1 (1:1) hieß es am Ende gegen Walldorf.

"Wir haben in der Anfangsphase keine Körperspannung gezeigt und haben gefühlt jeden wichtigen Zweikampf verloren", haderte Sonnenberger zunächst, dessen Team dann nach einer knappen Viertelstunde in Rückstand geriet. Erst mit zunehmender Spieldauer gelang es dem JFV, mehr Druck auf die gegnerische Abwehrreihe auszuüben. "Der Ausgleich durch Julian Parzeller war wertvoll, weil wir somit neues Selbstvertrauen in unsere Aktionen bekamen", so Sonnenberger, der dann zu Beginn der zweiten Halbzeit zum zweiten Mal jubeln durfte, als Niclas Hartwig zum 2:1 einnetzte. "In der Folgezeit war es ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Wir hatten heute das Glück, was wir in den vorangegangenen Partien nicht hatten."

Fulda: Bagus; Bohlender, Seifert, Günther, Bernges, Hohmann, Hartwig, von Keitz, Neubauer, Halimi, Parzeller, Aydogan, Hillenbrand, Shustikov. Tore: 0:1 Soufian Mirroche (13.), 1:1 Julian Parzeller (30.), 2:1 Niclas Hartwig (51.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema