FT Fulda siegt klar

Die Neuen und Scholz machen aus 0:1 ein 5:1

06. September 2020, 15:32 Uhr

Paul Hohmann erzielte das 2:1 für FT Fulda. Foto: Ralph Kraus

Eine letztlich klare Sache war das Duell zweier Gruppenliga-Aufstiegsaspiranten. Obwohl die SG Eiterfeld/Leimbach bei FT Fulda in Führung ging, musste sich der Gast am Ende deutlich mit 1:5 geschlagen geben.

„Es ist zwar eine Floskel, aber die Wahrheit: Auch für so einen Sieg gibt es nicht mehr als drei Punkte. Ich glaube nicht, dass unsere Jungs jetzt denken, dass sie die Größten sind“, wollte FT-Trainer Romeo Andrijasevic den klaren Sieg nicht überbewerten. Doch die Reaktion seiner Mannschaft auf den frühen Rückstand nach einer Ecke imponierte dem Coach: „Wir waren am Anfang überhaupt nicht im Spiel, sehr nervös. Umso glücklicher bin ich, dass wir nach dem 0:1 so zurückgekommen sind und es geschafft haben, es richtig souverän zu spielen.“

Zwei Neuzugänge drehten die Partie schon vor der Pause: Jan Henrik Wolf traf nach toller Vorarbeit von Enes Dugan, nachdem der 19-Jährige zuvor den Ball im Pressing erobert hatte. Paul Hohmann profitierte dann davon, dass Franz Voland seine Schnelligkeit ausspielen konnte. Da in Halbzeit zwei Alexander Scholz im Anschluss an Standardsituationen zweimal erfolgreich war und später noch einmal Wolf traf, wurde das Ergebnis deutlich.

Tore: 0:1 Leonhard Käsmann (8.), 1:1 Jan Henrik Wolf (18.), 2:1 Paul Hohmann (37.), 3:1 Alexander Scholz (60.), 4:1 Alexander Scholz (72.), 5:1 Jan Henrik Wolf (89.). Gelb-Rote Karte: Yannik Hilpert (Eiterfeld/Leimbach, 82.).

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema