16.09.2018

Drei Tore aufgeholt und doch verloren

B-Junioren-Hessenliga: JFV unterliegt Primus 4:6

Julian Parzeller hatte das zwischenzeitliche 5:4 für Viktoria Fulda auf dem Fuß. Foto: Charlie Rolff

Der JFV Viktoria Fulda hat in der B-Junioren-Hessenliga eine bittere Pille schlucken müssen. Das Team von Trainer Sedat Gören unterlag bei Spitzenreiter Darmstadt mit 4:6 (1:3).

„Darmstadt hat auf allen Positionen eine enorme Qualität. Trotzdem hat meine Mannschaft phasenweise ein sehr gutes Auswärtsspiel gezeigt“, lobt Gören, dessen Team nach einer knappen Viertelstunde erstmals für Furore sorgte, als Homan Halimi die 1:0-Führung erzielte. Dann erhöhte der Ligaprimus jedoch das Tempo und spielte sich eine komfortable 4:1-Führung heraus. „Wie wir mit dem deutlichen Rückstand umgegangen sind, war phänomenal. Wir haben uns gegen den Tabellenführer zurückgekämpft und hatten sogar das 5:4 auf dem Fuß“, verweist Gören auf die Großchance von Julian Parzeller. Wenige Minuten später glückte Darmstadt dann allerdings der vorentscheidende Treffer, sodass Fulda eine „äußerst unglückliche Niederlage“ (Gören) hinnehmen musste.

Die Statistik:

JFV Viktoria Fulda: Bagus; Seifert, Günther, Skrabal, Bernges, Hartwig, Bullemer, von Keitz, Neubauer, Halimi, Parzeller, Bohlender, Hohmann, Shustikov, Aydogan.
Tore: 0:1 Homan Halimi (15.), 1:1 Alexander Vogler (26.), 2:1 Lukas Konietzko (35.), 3:1 Marc-Michael Nauth (37.), 4:1 Daniel Kasper (51.), 4:2 Sebastian Bullemer (55.), 4:3 Homan Halimi (60.), 4:4 Julian Parzeller (65.), 5:4 Daniel Kasper (70.), 6:4 Daniel Onyia (78.). / tof

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema