20.10.2019

Ehrenberger Fight nicht belohnt

Verbandsliga: Rhöner verlieren beim CSC 03

Robert Schorstein

Einiges drin war für die SG Ehrenberg beim Verbandsliga-Auswärtsspiel beim CSC 03 Kassel. am Ende setzte es aber beim 1:2 (0:0) eine letztlich unglückliche Niederlage.

„Das war ein geiles Spiel. Genau dafür sind wir in die Verbandsliga aufgestiegen“, war Ehrenbergs Vorstandsmitglied Udo Wischnewski trotz der Niederlage seiner Elf durchaus angetan von der Leistung. „Wir haben uns hier voll reingehauen, einen tollen Fight abgeliefert. Unsere weißen Trikots kannst du wahrscheinlich entsorgen“, so Wischnewski, dessen Elf in den letzten 20 Minuten mehrfach dicht dran war am 2:2. Immer wieder stand aber ein Abwehrbein im Weg, ein Kasseler warf sich in den Schuss oder sonstwie ginge die Bälle nicht rein.

Noch nach einer stunde sah es schlecht aus. Vor der Pause war der CSC klar überlegen und als dann der Favorit per Doppelpack schnell nach Wiederbeginn davon zog, da schien das spiel bereits gelaufen. Zumal Leon Bau mit Leistenproblemen verletzt raus musste. Für ihn kam Felix Beck und genau der war es, der eine tolle letzte halbe Stunde einleitete. Seinen Freistoß von halb rechts zirkelte er herrlich über die Mauer zum 1:2 in den Winkel. Ab da war mehrfach etwas möglich für die Ehrenberger, die aber kein Abschlussglück mehr hatten.

Die Statistik

SGEhrenberg: Leimbach; Keidel, Bau (49. Beck), Schorstein, Geier, Bambey, Brehl (60. Bublitz), M. Schäfer, Dinkel, Jaksch, Bleuel (74. Müglich).
Schiedsrichter: Daniel Losinski (SG Calden/Meinbressen).
Zuschauer: 130.
Tore: 1:0 Jaroslaw Matys (49.), 2:0 Florian Steinhauer (58.), 2:1 Felix Beck (63.).
Gelb-Rote Karte: Roy Keßebohm (CSC 03 Kassel, 74.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema