08.12.2019

Ein halbes Dutzend zum Kehraus

B-Junioren-Hessenliga: Viktoria Fulda bezwingt Schlusslicht Marburg deutlich

Stanislav Szilagyi hatte beim letzten Spiel seiner Jungs in 2019 keinen Grund, um grimmig dreinzublicken. Foto: Charlie Rolff

Die B-Junioren des JFV Viktoria Fulda haben beim klaren 6:0 (1:0) über Hessenliga-Schlusslicht VfB Marburg einen runden Jahresausklang gefeiert.

"Ich muss die Jungs loben. Nicht nur für diesen tollen Abschluss, sondern auch für die ganze Hinserie, in der wir eine gute Entwicklung genommen haben", war Trainer Stanislav Szilagyi hochzufrieden, auch wenn der Sieg vorab schon eher als Pflicht gezählt hatte. In der ersten Halbzeit hatte die Viktoria noch zurückhaltender agiert, weil laut Szilagyi heftiger Wind auf dem Lehnerzer Kunstrasen geweht habe: "Nach der Pause sind wir dann mit dem Wind im Rücken weiter vorne draufgegangen und haben dann auch Tor für Tor erzielt." Auf sich aufmerksam machten beim hohen Erfolg Maximilian Scholz, der an den ersten drei Treffern Aktien hielt, Petr Paliatka mit einem Hattrick und Keeper Philipp Bagus, der beim Stand von 2:0 souverän einen Elfmeter verwandelte.

Die Statistik:

JFV Viktoria Fulda: Bagus; Klüh, Habermehl, Kehl, Arnold, Paliatka, Scholz, Kramer, Schneider, Leitschuh, Bernges - Hillenbrand, Tanski, Hubl, Milenkovski, Mertens.
Tore: 1:0 Maximilian Scholz (15.), 2:0 Jannis Kehl (47.), 3:0 Philipp Bagus (55., Foulelfmeter), 4:0, 5:0, 6:0 Petr Paliatka (59., 78., 80.).

Autor: Christian Halling

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe