28.04.2018

Ein Spiegelbild der bisherigen Saison

B-Junioren-Hessenliga: Viktoria Fulda schwach in Kelkheim

Florian Roth (rechts) konnte nicht einverstanden sein mit der Leistung seiner Mannschaft. Archivfoto: Charlie Rolff

Der JFV Viktoria Fulda hat in der B-Junioren-Hessenliga eine weitere Enttäuschung hinnehmen müssen. In Kelkheim verlor die Truppe von Florian Roth mit 1:3 (0:3).

Dementsprechend bedient war der Übungsleiter: "Schlechter Platz, schlechte Schiedsrichterin, schlechte Leistung gegen einen schlechten Gegner", so der Coach. Die Niederlage seines Teams war schon zur Pause quasi besiegelt. Zwei strittige Entscheidungen gingen den ersten beiden Toren voraus, zunächst sei der Ball beim ersten Tor schon im Aus gewesen, anschließend traf Kelkheim per Foulelfmeter zum 2:0. Ein individueller Fehler - "passend zum Tag", so Roth - sorgte schon vor der Pause für die Entscheidung.

Mitte des zweiten Durchgangs erzielte Paul Wagner nach feiner Einzelaktion zwar den Anschlusstreffer, trotz einiger vielversprechender Gelegenheiten sollte es aber nicht noch einmal brenzlig für Kelkheim werden. "Es ärgert mich, dass wir nach der guten Leistung aus der Vorwoche schon wieder ein solch anderes Gesicht gezeigt haben", haderte Roth. Ein Spiegelbild der bisherigen Saison - Viktoria Fulda bleibt somit auf dem drittletzten Tabellenrang und in aktuter Abstiegsnot, nachdem Konkurrent Erlensee am Freitagabend mit einem 0:0 gegen Darmstadt vorbeigezogen war.

Viktoria Fulda: Mohr; Witte, Grosch, Auth, Mulaj (55. Dugan), Behr, Budesheim (55. Milenkovski), Halimi (75. Bauer), Schwarz, Kocak (55. Isert), Wagner.
Tore: 1:0 (12.), 2:0 (15., Foulelfmeter), 3:0 (32.), 3:1 Paul Wagner (62.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe