11.08.2018

Ein zu schneller Gegner zum Start

Frauen-Hessenliga: Lütter verliert auswärts 1:6

Nach dem entscheidenden Treffer zur Verbandsliga-Meisterschaft erzielte Laura Gaul (links) auch das erste Hessenliga-Tor für Lütter. Foto: Charlie Rolff

Aller Anfang ist schwer: Der Neuling in der Frauen-Hessenliga, die TSG Lütter, kam im ersten Spiel in neuer Umgebung mit 1:6 (1:2) beim TuS Großenenglis unter die Räder.

Die Gastgeberinnen präsentierten sich sehr spielstark. Mit ihrem schnellen Aufbauspiel stellten sie die Gäste aus Osthessen immer wieder vor große Probleme. TSG-Coach Reinhold Hornung hatte nach der deutlichen Auftaktpleite zuerst lobende Worte für den Gegner übrig: „Die Tore waren schön herausgespielt und insgesamt war das Spiel vom Gegner zu schnell für uns.“

Die Analyse der Niederlage folgte sogleich: „Wir hatten im gesamten Spiel keinen richtigen Zugriff auf den Ball. In der Hintermannschaft hatten wir zu große Lücken und die Schnittstellen waren zu offen. Insgesamt haben wir heute vieles vermissen lassen und waren auch im Kopf oft zu langsam.“ Den einzigen Treffer der Gäste zum 1:2 erzielte Laura Gaul nach einem Freistoß, ihr Kopfball wurde abgefälscht. Abschließend blickte Hornung aber angriffslustig voraus: „Nächsten Samstag geht es weiter. Wir werden aus dem Spiel lernen und ich bin mir fast sicher, dass uns so ein 1:6 nicht nochmal passieren wird."

TSG Lütter: Weiz, Auth, Beck, Reith (54., Betz), Burkard, Stiel, Nawrath (60., Bahr), Klaus, Pankow, Gaul, Yamuk.
Schiedsrichter: Philipp Metzger (Wolfhagen). Tore: 1:0 Julia Faupel (6.), 2:0 Sophie Trost (42.), 2:1 Laura Gaul (45.), 3:1 Jana Schwaab (46.), 4:1 Julia Faupel (52.), 5:1 Jana Schwaab (59.), 6:1 Sophie Trost (69.). / peb

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema