Neuzugänge

Eine ungeklärte Zukunft und fünf weitere Neue

KOL Nord: Heinebach/Osterbach verstärkt den Kader

14. Februar 2019, 07:08 Uhr

Martin Köthe darf sich über fünf weitere Neuzugänge freuen. Seine Zukunft ist dagegen offen. Foto: Henner Schmidt

Die SG Heinebach/Osterbach hat die Neuzugänge Nummer drei bis sieben in der Winterpause verpflichtet. Die Zukunft des aktuellen Trainers Martin Köthe ist dagegen noch ungeklärt.

Mit den beiden Ungarn Janos Gal und Szabolcs Szaraz (beide Beiseförth/Malsfeld) standen bereits Anfang Januar die ersten Neuzugänge fest - und nun hat die Spielgemeinschaft aus Heinebach und Osterbach nochmals nachgelegt. "Da uns in der Hinrunde einige Spieler verletzungsbedingt ausfielen, haben wir reagiert. Unser Kader ist nun deutlich breiter", freut sich Trainer Martin Köthe, der anfügt, "dass wir aufgrund der Tabellenposition und unserer Anzahl der geschossenen Tore (mit erst 18 Treffern hat sein Team die wenigsten der gesamten Liga) ebenfalls etwas tun mussten."

Nach Gal und Szaraz kann Köthe ab sofort mit Eric Peter (SG Gudegrund/Konnefeld), Michel Küllmer (TSV Spangenberg) und den drei Juniorenspielern Andre Rabe, Lorenz Marg sowie Andreas Unger planen, wobei die Priorität bei den drei Letzteren weiterhin auf der Jugend liegt. „Der Konkurrenzkampf innerhalb der Mannschaft wird erhöht. Das brauchen wir auch, um den Klassenerhalt zu schaffen“, weiß der Übungsleiter.

Wie es jedoch für Köthe selbst weitergeht, ist noch unklar. Der Verein um den Vorsitzenden Holger Bachmann möchte gerne um eine weitere Saison verlängern, Köthe selbst will sich allerdings „etwas Zeit lassen und das Feedback der Mannschaft abwarten. Einige Jungs müssen dem Fußball mehr unterordnen. Sofern das geschieht und die Leute mitziehen, hänge ich noch ein Jahr dran“, meint Köthe, der ansonsten nach zwei Spielzeiten einen Schlussstrich zieht.

Autor: Tobias Konrad

Kommentieren