12.10.2018

"Eingeschlagenen Weg fortführen"

Junioren-Hessenliga: Neubauer-Debüt in Walldorf

Foto: Charlie Rolff

Für die B-Junioren des JFV Viktoria Fulda steht am kommenden Sonntag das erste Spiel in der Hessenliga nach der kurzen Ära von Sedat Gören an. Die übrigen Junioren- und Juniorinnen-Hessenligisten der Region sind am Wochenende ferienbedingt noch nicht im Einsatz.

B-Junioren: SV Rot-Weiß Walldorf – JFV Viktoria Fulda (Sonntag, 11 Uhr).

„Es gibt viele Spieler, die traurig sind, dass Sedat nicht mehr Trainer ist. Er hat einen fantastischen Job gemacht. Gerade im Hinblick auf die Professionalität hat sich das Ganze auf einem sehr hohen Niveau bewegt“, findet Interimstrainer Rigobert Neubauer lobende Worte für seinen bisherigen Chef. „Dennoch muss unser Blick nach vorne gehen. Wir wollen den eingeschlagenen Weg im Hinblick auf den Spielstil sowie die Taktik fortführen und unseren erfolgreichen Saisonstart bestätigen“, so Neubauer, der in Walldorf erstmals als Junioren-Hessenligatrainer an der Seitenlinie stehen wird. „Walldorf hat sehr gute Spieler in seinen Reihen, die unter anderem aus Griesheim und Darmstadt stammen. Alleine die Resultate gegen Rosenhöhe Offenbach, Darmstadt 98 und Kickers Offenbach, wo sie jeweils ein Unentschieden geholt haben, zeugen von der Qualität“, stuft Rigobert Neubauer den kommenden Gegner ein. / tof

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften