50-Euro-Gutschein zu gewinnen

Elf Kandidaten zur Auswahl

07. September 2020, 11:23 Uhr

Unsere Umfrage "Torgranate der Woche" geht in eine Runde: In dieser Woche läuft die Umfrage von Montag, 7. September (12 Uhr) bis Mittwoch, 9. September (12 Uhr). Elf Kandidaten stehen diesmal zur Auswahl. Zu gewinnen gibt es für den Sieger einen 50-Euro-Gutschein von unserem Partner "BMW Krah+Enders" in Fulda. Der Kandidat mit den meisten Stimmen gewinnt.

Philipp Dietz und Niklas Dietz (SG Huttengrund): Ein formidabler Start der SG Huttengrund – vor allem dank der Dietzes: Am Freitag erzielte Niklas alle drei Treffer, am Sonntag traf Philipp dreifach und Niklas zumindest noch ein weiteres Mal.

Thomas Drmic (TV Neuhof): Perfekter Sonntag für Drmic, der gegen Löschenrod einen Dreierpack schnürte und somit den 3:1-Sieg sicherstellte.

Daniele Fiorentino (SG Bad Soden): Da gerät der Trainer schon mal ins Schwärmen, wenn sein Mittelstürmer mal wieder mit all seiner Raffinesse einen Doppelpack binnen wenigen Sekunden erzielt.

Ronald Kömpel (SG Motten/Kothen II): Zweieinhalb Tore erzielte er beim 3:3 im Derby gegen Dalherda. Sehenswert war Treffer Nummer drei, als er den Ball in den Winkel schweißte. Offen, ob er auch das zweite Tor erzielte, denn beim langgezogenen Freistoß aus 35 Metern könnte auch noch ein Spieler dran gewesen sein.

Leon Pomnitz (SG Barockstadt): Beim Topspiel in Eddersheim lieferte er im Zentrum ein ganz starkes Spiel ab, assistierte zudem bei beiden Treffern.

Johannes Metzler (TSV Pilgerzell): Für den Sechs-Punkte-Start des TSV trägt "Teddy" Hauptverantwortung, einem Dreierpack am Freitag folgte der goldene Treffer am Sonntag.

Angel Natsev (SG Sickels): Spätestens nach dem ersten Wochenende weiß auch die KOL Mitte, wer Angel Natsev ist. Am Freitag noch mit einem Treffer, hatte gegen Schlitzerland bereits nach 19 Minuten sein Tagessoll mit drei Treffern übererfüllt.

Marko Novakovic (TSV Weyhers): Mit 5:3 gewann Novakovic das interne Schützenduell am Wochenende gegen Kollege Marko Madzar. Der Lohn für den TSV: Zwei Siege zum Start.

Benjamin Ochs (SG Oberkalbach): Gegen Mittelkalbach, und damit im Spiel des Jahres für die SGO, erzielte er das 1:0 - damit den Grundstein zum Derbysieg und den ersten Treffer für Oberkalbach auf KOL-Niveau. Es folgte eine lange Nacht für den gefeierten Helden.

Tim Schwarz (ESV Hönebach): Nach 16 Jahren das erste Gruppenligaspiel – und gleich ein Sieg für den ESV. Dank des Doppelpacks von Schwarz.

Leon Wittke (SV Steinbach): Spiel des Lebens? Wahrscheinlich schon, denn beim Steinbacher Paukenschlag in Baunatal erzielte er einen Hattrick.

Hier geht's zur Abstimmung!

Kommentieren