10.03.2019

FC Gießen zieht dem JFV den Zahn

B-Junioren-Hessenliga: Bernges fliegt mit Rot

Im Hinspiel konnte Danilo Seifert (links) und der JFV Viktoria Fulda dem FC Gießen noch drei Punkte abtrotzen. Foto: Kevin Kremer

Für die B-Junioren des JFV Viktoria Fulda gab es beim Auswärtsspiel in der Hessenliga beim FC Gießen keine Punkte. Der JFV Viktoria verlor mit 0:3 (0:1).

„Es ist schwer, erklärbare Gründe für diese Niederlage zu finden. Was ich allerdings sagen kann, dass wir uns durch die körperliche Präsenz und die Lautstärke der Gießener Spieler auf dem Platz haben beeindrucken lassen“, erklärt Sebastian Sonnenberger, Trainer von Viktoria Fulda, der bereits nach fünf Minuten das 0:1 notieren musste. In der Folgezeit fand Viktoria Fulda dann kein Mittel, um die kompakte Defensivreihe von Gießen zu überwinden. „Uns hat die Durchschlagskraft in der Offensive gefehlt, sodass wir kaum zu nennenswerten Torchancen gekommen sind. Gießen hingegen hat in Form von langen Bällen einen sehr einfachen, aber durchaus erfolgreichen Fussball gespielt“, vergleicht Sonnenberger, dessen Team im zweiten Abschnitt erneut einen frühen Gegentreffer kassierte. Im weiteren Spielverlauf kam es dann für den JFV knüppeldick, als der Unparteiische eine vermeintliche Tätlichkeit von Silas Bernges mit der roten Karte ahndete. „Wir haben dann in Unterzahl noch einmal alles versucht. Dadurch boten sich für Gießen Räume zum Kontern, die der Gegner dann beim 3:0 ausnutzte“, so Sebastian Sonnenberger.

JFV Viktoria Fulda: Bagus; Seifert, Jakob, Bernges, Hartwig, Huder, von Keitz, Parzeller, Neubauer, Halimi, Shustikov, Bohlender, Aydogan, Hohmann.
Tore: 1:0 Luis Böttcher (5.), 2:0 Jonas Jakob (43., Eigentor), 3:0 Joel Iduh (78.).
Rote Karte: Silas Bernges (52., Tätlichkeit, JFV Viktoria Fulda)

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe