09.08.2018

Fleischmann nach 6:0 beruhigter - Fotos

A-Liga Hünfeld-Hersfeld: Großenbach überrollt

Philipp Weber setzte sich mit Roßbach deutlich in Großenbach durch. Foto: Kevin Kremer

Der SV Roßbach hat die richtige Reaktion auf die Auftaktniederlage in Burghaun gezeigt und das Derby beim SV Großenbach in der Höhe unerwartet klar mit 6:0 (2:0) gewonnen. Die schwachen Hausherren sind damit ohne Punkt und Tor Letzter der A-Liga Hersfeld/Hünfeld.

Es gab eigentlich zu keiner Sekunde einen Zweifel, wer das Spiel für sich entscheiden würde. Roßbach war von Anfang an hellwach und hatte eine ganze Reihe an besten Möglichkeiten. Die Zwei-Tore-Führung zur Pause war bereits zu knapp, denn bereits vor dem Wechsel hatte Roßbach ein halbes Dutzend bester Möglichkeiten. Heraus sprangen aber nur die zwei Treffer durch Michael Krist, der einen Freistoß von Jonas Heller per Kopf verlängerte und Dominik Notarangelo, der die Vorarbeit von Dominik Burkardt nutzte.

Wer auf Großenbach hoffte, der hoffte vergebens: Der Gastgeber hatte nach einer Ecke beim Stand von 0:0 die einzige ernste Chance, dem Spiel eine andere Richtung zu geben. Der Kopfball von Alexander Maier ging knapp vorbei (14.).

Ansonsten spielte hier nur Roßbach auf und der starke Jonas Heller krönte seine Leistung mit einer direkt verwandelten Ecke zum 0:3. Das vierte Tor war dann ein Eigentor von Großenbachs Spielertrainer Heinicke, den aber keine Schuld traf. Die Hereingabe von Notarangelo hätte die Roßbacher auch ohne den verunglückten Rettungsversuch reingemacht.

„Ich bin wirklich super zufrieden“, freute sich Roßbachs Trainer Jürgen Fleischmann. „Wir haben uns in den Derbys bisher immer schwer getan, aber diesmal sind wir von Beginn an mit der richtigen Einstellung, mit dem nötigen Willen an die Sache ran gegangen. Letzte Woche hätte ich gesagt das Ziel ist der Klassenerhalt – und dabei bleibe ich. Ich lasse mich nicht blenden.“

Das Schema

SV Großenbach: Höbler; Heinicke, Mehl, Roth, Heider, Schröder, Maier, Krieg, Gerhardt, Hartung, Jehn – Hahner, Christl, Brähler.
SV Roßbach: Poppe; M. Hohmann,, Stöpel, D. Hohmann, Weber, Ziegler, Brons, Krist, Heller, Notarangelo, Burkardt – Elter, Hamann, Deisenroth.
Schiedsrichter: Klaus Montag (SV Dietershan).
Zuschauer: 120.
Tore: 0:1 Michael Krist (24.), 0:2 Dominik Notarangelo (38.), 0:3 Jonas Heller (48.), 0:4 Philipp Heinicke (63., Eigentor), 0:5 Paolo Elter (86.), 0:6 Jonas Heller (90.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema