12.03.2019

"Fortschritt noch immer erkennbar"

KOL Nord: Weiterode und Rygula hängen noch ein Jahr dran

Andreas Rygula bleibt auch in der kommenden Saison Trainer des ESV Weiterode.

Der ESV Weiterode und Trainer Andreas Rygula werden auch in der kommenden Saison zusammenarbeiten. Dies bestätigte der Übungsleiter selbst und wird somit in seine vierte Saison beim Eisenbahner-Sportverein gehen.

Die Gründe liegen für den Übungsleiter auf der Hand: "Ich erkenne immer noch einen Fortschritt. Egal ob in der Tabelle, der Mannschaft oder den Spielern individuell. Solange sich die Mannschaft noch verbessert, passt es", meint Rygula, der deshalb auch noch keinerlei Abnutzungserscheinungen erkennt. Im Gegenteil: "Es macht absolut Spaß. Auch das Verhältnis zum Vorstand stimmt und wir machen uns viele Gedanken, wie es denn weitergehen soll."

Rygula übernahm den ESV Weiterode in der Saison 2016/2017, genauer gesagt zum 12. Spieltag Mitte Oktober, führte das Team schnell weg vom Abstiegsplatz und letztendlich auf Platz zehn. Eine Saison später stand am Ende gar Rang vier. Das gesteckte Ziel in dieser Saison war ein Platz zwischen drei und fünf. Momentan steht für den ESV Platz sechs, doch auf jenen dritten Rang sind es lediglich zwei Zähler Rückstand.

Kommentieren