02.05.2015

Frauen-Hessenliga: Gläserzell verliert Topspiel und Schubert

Rüsselsheim bekommt drei Punkte abgezogen

Jacqueline Schubert verletzte sich im Training.

Der SV Gläserzell hat das Topspiel der Frauenfußball-Hessenliga mit 0:1 bei Opel Rüsselsheim verloren. Damit ist auch die Tabellenführung futsch. Zumindest vorerst: Denn wie jetzt bekannt wurde, bekommt der neue Ligaprimus aus Rüsselsheim noch drei Punkte abgezogen

So schreiben es die Opelaner jedenfalls auf ihrer Homepage. Grund seien nicht ausreichend Nachwuchsteams. Anscheinend überlegt man in Rüsselsheim aber sowieso ernsthaft, ob man das Abenteuer Regionalliga überhaupt angehen würde.
„Das alles interessiert mich aktuell überhaupt nicht. Wir müssen auf uns gucken und wir haben vor allem personell genug Probleme“, so SVG-Trainer Stephan Fröhlich, dem diesmal auch noch Jacqueline Schubert fehlte, der am Donnerstag im Training die Kniescheiben herausgesprungen ist. „So wie wir uns in Rüsselsheim verlauft haben muss ich meiner Mannschaft ein Kompliment machen. Wir haben das für die gegebenen Umstände und die junge Mannschaft wirklich sehr gut gemacht.“
Gläserzell: Jökel; Eckard (57. Wypart), Menz, Stock, Wiegand, Kress, Schmidt, Goldbach, Roeder, Koll, Beck.
Schiedsrichter: Hasan Kaya (SCV Greisheim). Zuschauer: 75. Tor: 1:0 Fredericke Hein (73.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema