27.03.2015

Frauen-Hessenliga: Gläserzell will Siegesserie ausbauen

Rückers gastiert in Rüsselsheim

Jasmin Jöckel (rechts) wird beim SVG ausfallen. Foto: Charlie Rolff

Die Hessenliga-Frauenmannschaft des SV Gläserzell empfängt am Samstag um 16 Uhr den FSV Schierstein und will mit einem Sieg die Tabellenführung festigen. Zur gleichen Zeit steht die SG Rückers vor einem schwierigen Auswärtsspiel. Zu Gast bei dem Tabellenzweiten Opel Rüsselsheim, will die SGR-Elf trotzdem den zweiten Sieg im Jahr 2015 einfahren.

SV Gläserzell - FSV Schierstein (Samstag, 16 Uhr)

Durch einen Sieg gegen den Achten kann die Tabellenführung weiterhin in Gläserzell bleiben. Jedoch kann Trainer Stephan Fröhlich nicht vollständig auf seinen Kader zurückgreifen. Denn nach dem Ausfall von Kapitänin Melanie Hillenbrand beim letzten Spiel, muss der SVG am Wochenende auch auf Torhüterin Jasmin Jöckel verzichten. "Jasmin hat sich am Montag wahrscheinlich die Bänder am Knöchel angerissen“, ärgert sich Stephan Fröhlich. Trotz allem will der SV Gläserzell am Samstag wieder alles geben und seine Siegesserie ausbauen: "Wir spielen zuhause und können das Spiel ohne Druck angehen“, so Fröhlich. Auch wenn der FSV Schierstein seit fünf Pflichtspielen nicht mehr punkten konnte, gibt Fröhlich zu bedenken: "Auch Schierstein steht mit elf Leuten am Platz und will gewinnen“. Das Hinspiel, damals noch unter Trainer Sven Zeidler, konnte der SVG knapp mit 3:2 für sich entscheiden.

Opel Rüsselsheim - SG Rückers (Samstag, 16 Uhr)

Vor einer schwierigen Aufgabe steht am Wochenende die SG Rückers. Die Osthessinnen gastieren bei Opel Rüsselsheim, das neben dem zweiten Tabellenplatz auch mit bereits 30 geschossenen Toren die zweitstärkste Offensive der Liga stellt. Im Hinspiel musste sich das Team von Trainerin Sonja Rehm durch ein spätes Tor in der Nachspielzeit knapp mit 3:4 geschlagen geben. Nun hat die SG Rückers am Samstag die Möglichkeit, das ärgerliche Ergebnis aus dem Hinspiel wieder gut zu machen. Mit einem Erfolg gegen Opel Rüsselsheim kann die SG Rückers weiterhin auf Platz fünf der Tabelle stehen.

Autor: Ann-Christin Schäfer

Kommentieren