28.03.2015

Frauen-Hessenliga: Rückers mit starker Vorstellung

2:2-Unentschieden bei Opel Rüsselsheim

Foto: Viktoria Goldbach

In der Frauen-Hessenliga hat die SG Rückers dem Tabellenzweiten aus Rüsselsheim ein 2:2 (0:0)-Unentschieden abgetrotzt.

„Das war ein ausgeglichenes Spiel und ein gerechtes Ergebnis. Wobei wir ganz am Schluss die dicke Chance hatten, um sogar zu gewinnen“, fasste SGR-Betreuer Raimund Müller die 90 Minuten zusammen. Mit der „dicken“ Chance sprach Müller die Möglichkeit von Michelle Schneider an, die in der 88. Minute alleine aufs Tor marschierte, den Ball aber verstolperte und so noch von der Abwehr abgefangen wurde.

Gespielt wurde auf dem nagelneuen Kunstrasenplatz in Rüsselsheim, der erst am 8. März eingeweiht wurde. Mit dem Untergrund kam Rückers gut zurecht, geriet aber nach genau einer Stunde doch in Rückstand. Nach dem 0:1 steckte Rückers aber nicht zurück und in der 63. Minute gelang den Rot-Weißen nach einer Hereingabe von Laura Schnabel durch ein Rüsselsheimer Eigentor das 1:1.

Nach 74 Minuten ging die Heimelf dann erneut in Führung, als die Abwehr von Rückers schlecht aussah. Doch wie schon beim ersten Rückstand dauerte es auch diesmal nur 180 Sekunden und das Ergebnis stand wieder auf Remis. Das 2:2 war ein kurioser Treffer von Janine Pankow, die aus 40 Meter einfach mal abzog. Der Ball setzte kurz vor dem Tor auf und ging nach Fehler der heimischen Torfrau unter die Latte.

Rückers: Stölzel; Hanke, Weyrich, Schnabel (77. Piechot), Kress, Eberling, Yamuk, Reichenauer, Schneider, Pankow, Balzer.
Schiedsrichter: Malte Kirschner (Mainz-Kastel). Zuschauer: 50.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema