03.10.2017

FSV Frankfurt unterliegt in Hoffenheim

Regionalliga Südwest: 1:3-Pleite

Alexander Conrad musste sich mit dem FSV Frankfurt geschlagen geben. Foto: Patrick Scheiber

Der FSV Frankfurt ging im Auswärtsspiel der Regionalliga Südwest bei der zweiten Mannschaft der TSG 1899 Hoffenheim leer aus. Mit 1:3 (1:1) musste sich die Mannschaft von Alexander Conrad am Ende geschlagen geben.

In einer ausgeglichenen Partie tasteten sich beide Mannschaften zunächst ab und Torchancen blieben Mangelware. Das Geschehen spielte sich weitestgehend im Mittelfeld ab, weshalb es bis zur 38. Minute dauerte, bis der erste Treffer zugunsten der Gastgeber fiel. Alexander Rossipal ließ die Hoffenheimer U23 jubeln. Doch anstatt sich aufzugeben, kamen die Frankfurter vor der Pause noch einmal zurück. Mit dem Halbzeitpfiff erzielte Manassé Eshele den Ausgleich.

Daran konnten die Gäste in der zweiten Hälfte aber nicht anknüpfen, denn die zweite Mannschaft des Bundesligisten aus Hoffenheim erzielte die erneute Führung. Joao Klauss de Mello traf zum 2:1. In diesem Fall gelang es dem FSV aber nicht mehr noch einmal zurück zu kommen, was auch daran lag, dass die TSG die Führung zehn Minuten vor dem Ende durch Prince-Osei Owusu ausbauen konnte.

An diesem Ergebnis konnten die Frankfurter bis zum Schlusspfiff nichts ändern, weshalb sie weiterhin auf den vierten Saisonsieg warten. Die U23 der TSG hingegen ist damit nun seit fünf Spielen (drei Siege, zwei Unentschieden) ungeschlagen und hat die Möglichkeit daran am Sonntag in Worms anzuknüpfen. Für die Frankfurter steht die nächste Aufgabe bereits am Freitagabend im Heimspiel gegen den TSV Steinbach an.

Schiedsrichter: Luca Schlosser.
Tore: 1:0 Alexander Rossipal (38.), 1:1 Manassé Eshele (45.), 2:1 Joao Klauss de Mello (57.), 3:1 Prince-Osei Owusu (81.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema