04.05.2018

Führung dank Friedels Kunstschuss

Gruppenliga: Neue Hoffnung für Müs

Marc Friedel (rechts) traf sehenswert. Foto: Florian Volk

Ein immens wichtiger Sieg für den SV Müs im Abstiegskampf: Mit dem verdienten 3:1 gegen die SG Ehrenberg lebt die Hoffnung bei der Germania auf den Klassenerhalt weiter.

„Wir haben es diesmal endlich mal geschafft, in Führung zu gehen“, freute sich Rudolf Koßlitz aus dem Müser Führungsteam. Dafür sorgte Mehmet Bagci mit einem sehenswerten Solo und anschließendem erfolgreichen Abschluss. Die Müser Schwäche bei Standards schlug sich dann im Ausgleich durch Kümmel (27.) nieder, der nach einem Freistoß nur noch einschieben musste.

Spielertrainer Marc Friedel brachte die Müser dann auf die Siegerstraße – mit einem Kunstschuss zum 2:1 aus fast unmöglichen Winkel (66.). „Wie er den reingemacht hat, weiß ich noch immer nicht“, wunderte sich Rudolf Koßlitz.

Schiedsrichter: Felix Lang (Neu-Anspach). Zuschauer: 70. Tore: 1:0 Mehmet Bagci (21.), 1:1 Steffen Kümmel (27.), 2:1 Marc Friedel (67.), 3:1 Yannik Claus (85.). Bes. Vorkommnis: Julian Keller (Müs) verschießt Foulelfmeter (82.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften