01.09.2018

Fünf Minuten Tiefschlaf

Frauen-Hessenliga: SVG verspielt Führung

Das tat weh: Das 1:0 von Celine Gerhard (rechts) reichte Gläserzell nicht, obwohl man das Spiel lange unter Kontrolle hatte. Foto: Charlie Rolff

Bitterer Trip nach Mittelhessen für die Frauen des SV Gläserzell: Bei den Sportfreunden Blau-Gelb Marburg verlor das Team von Felix Dorn mit 1:2 (1:0), obwohl man das Spiel lange kontrollierte.

Mit einer Fünferkette stellten sich die Gastgeber hinten rein und versuchten das Spiel der Gäste zu zerstören. Viel half das aber zunächst nicht. Gläserzell brach das Bollwerk kurz vor der Pause auf. Vivien Schwing verlängerte einen langen Ball per Kopf auf Celine Gerhard, die alleine auf das Tor zulief und ins kurze Eck versenkte (44.).

Was kurz vor dem Ende passierte, konnte Coach Felix Dorn nicht erklären: „Plötzlich haben wir dann fünf Minuten merkwürdig geschlafen und direkt zwei Treffer kassiert.“ Nach dem Rückstand passierte nicht mehr viel, sodass Gläserzell ohne Punkte nach Hause fahren musste. „Wir müssen uns an die eigene Nase packen, das Spiel dürfen wir so nicht aus der Hand geben“, resümierte Dorn.

Die Statistik:

SV Gläserzell: Jökel, Wiegand, Kress, Schwing (74., Gemperlein), Hillenbrand, Gerhard, Kolbe (60., Beck), Hohmeyer, Itzenhäuser (66., Wypart), Voll, Schneider.
Schiedsrichter: Alexander Weber (Wetzlar). Zuschauer: 50. Tore: 0:1 Celine Gerhard (44.), 1:1 Selena Botthof (77.), 2:1 Tania Rocha Ferreira (81.). / peb

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema