12.09.2015

Gläserzell überzeugt mit starker Mannschaftsleistung - Fotostrecke

Frauen-Hessenliga: 3:0-Erfolg gegen Düdelsheim

Foto: Kevin Kremer

Frauen-Hessenligist SV Gläserzell hat gegen Phönix Düdelsheim einen verdienten 3:0 (1:0)-Erfolg eingefahren. Dementsprechend zufrieden zeigte sich Coach Stephan Fröhlich.

"Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung. Wir hätten durchaus noch höher gewinnen können", erklärte Fröhlich, dessen Team auf eine extrem ersatzgeschwächte Düdelsheimer Mannschaft traf. Unter anderem fehlte die Toptorschützin der vergangenen Saison, Jasmin Fischer. "Ich denke aber, dass wir auch gegen Düdelsheim in Bestbesetzung erfolgreich gewesen wären. Wir waren von Anfang an giftig in den Zweikämpfen und haben guten Fußball gespielt", war Fröhlich hochzufrieden.

Die Führung vor 100 Zuschauern (Fröhlich: "Das Spiel hätte schon ein paar mehr Zuschauer verdient gehabt".) gelang dem SVG in der ersten Halbzeit durch Youngster Alina Stöhr. Jasmin Jökels langer Abschlag wurde von Kapitänin Melanie Hillenbrand verlängert, Stöhr setzte sich stark durch und traf zur Führung (35.). Beim 2:0 konnte Düdelsheims Torfrau einen Freistoß von Vivien Priemer nicht weit genug abwehren, Lena-Marie Köhler staubte erfolgreich ab (60.). Den Schlusspunkt setzte Sabrina Koll mit einem Treffer, bei dem Fröhlich ins Schwärmen geriet: "Ich habe den Mädels noch im Training gesagt, dass sie mehr aus der Distanz schießen müssen. Sabrina hat den Ball dann voll in den Winkel gehämmert. Das war das Sahnehäubchen auf eine tolle Leistung." / kol

SVG: Jökel; Schmidt, Wiegand, Menz, Stöhr (78. Beck), Wypart (78. Rohrbach), Köhler, Hillenbrand, Eckard, Koll (78. Huck), Priemer.
Zuschauer: 100.
Tore: 1:0 Alina Stöhr (35.), 2:0 Lena-Marie Köhler (60.), 3:0 Sabrina Koll (72.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema