SGB schafft Klarheit

Gören verlängert ligaunabhängig

05. Februar 2021, 09:00 Uhr

Sedat Gören bleibt Trainer der SG Barockstadt. Foto: Charlie Rolff

Die SG Barockstadt und Trainer Sedat Gören werden sich auch in der Spielzeit 2021/22 treu bleiben. Beide Seiten einigten sich auf eine Verlängerung des zum Saisonende auslaufenden Vertrages. Das gibt der Hessenliga-Primus in einer Pressemitteilung bekannt.

Das Arbeitspapier gilt ligaunabhängig, sowohl für die Hessen- als auch die Regionalliga. Sedat Gören ist seit Oktober 2018 Cheftrainer der SGB. Er führte die Mannschaft in der Zeit zu zwei Kreispokalsiegen und etablierte das Team in der Spitzengruppe der Hessenliga.

"Aufgrund der Pandemiebestimmungen hatten wir mit Sedat per Videokonferenz ein etwas anderes Gespräch als sonst. Trotz allem waren wir uns schnell handelseinig. In diesen außergewöhnlichen Zeiten war es uns wichtig, auf dieser Position so schnell wie möglich Klarheit zu haben", betont der Sportliche Leiter Volker Bagus. "Wir sind hochzufrieden mit seiner bisher gezeigten Arbeit, somit gab es für uns keinen Grund hier etwas zu ändern. Auch die bisher gezeigten Leistungen und Ergebnisse, an denen sich nun mal jeder Trainer messen lassen muss, sprechen absolut für ihn."

Gören selbst erklärt: "Ich habe bei der SGB alles, was ich brauche. Das Umfeld mit dem Vorstand und Beirat gibt mir jede Unterstützung und Rückendeckung, wir haben hier kurze Wege und das in einem sehr familiären Umfeld. Bei der SGB gibt es nie Stillstand, selbst in Zeiten von Corona laufen neue Projekte an. Das Ganze hat für einen Verein in der Hessenliga einfach eine wahnsinnige Dynamik. Außerdem, am wichtigsten, macht mir die Arbeit mit der Mannschaft, meinem Trainerteam und dem Team der U23 riesigen Spaß. Unsere Spieler haben sich über die Spielzeiten immer weiterentwickelt."

Kommentieren