14.05.2018

Grösch und Negussie wechseln zur Spvgg. Hosenfeld

Gruppenliga: Keeper kommt vom TSV Lehnerz II

Mit Christoph Grösch verlässt den TSV Lehnerz ein Urgestein. Foto: Charlie Rolff

Die Spvgg. Hosenfeld hat die ersten Neuzugänge unter Dach und Fach gebracht: Vom Verbandsligisten TSV Lehnerz II wechselt Keeper Christoph Grösch (23) zum Gruppenligisten, außerdem kommt Offensivspieler Solomon Haile Negussie (20) vom FV Horas.

Gerade über die Verpflichtung von Grösch ist Vorstandssprecher Wolfgang Bleuel richtig froh. "Weil wir im Tor nach der Verletzung von Dominic Farnung einfach Handlungsbedarf gesehen haben und glücklich sind, dass Chris sich trotz einiger Anfragen für Hosenfeld entschieden hat", freut sich Bleuel, der sich eine Win-Win-Situation erhofft. "Chris ist ein absolutes Trainingstier, das menschlich wie sportlich zu uns passt und jetzt endlich mal die Chance bekommt, sich in einer ersten Mannschaft zu beweisen. Wir sind sicher, dass er uns weiterbringt und wünschen uns, dass er dem Team einige Punkte in Zukunft festhalten wird."

Darüber hinaus kann Bleuel die Verpflichtung von Solomon Haile Negussie bekanntgegeben, der mit der Empfehlung von 10 Toren aus 28 Spielen in der Kreisoberliga Mitte vom FV Horas nach Hosenfeld wechselt. "Solo ist mit 20 Jahren ein junger, entwicklungsfähiger Spieler, der in der Offensive das Eins-gegen-Eins-Duell sucht", so der Vorstandssprecher, der noch auf der Suche nach ein bis zwei Verstärkungen für die neue Spielzeit ist. "Wir wollen es aber auch nicht überstrapazieren und ein gesundes Verhältnis von einheimischen und externen Spieler wahren. Ich denke da einen Adrian Beier, der im Sommer aus der Jugend herauskommt und seine Chance auf jeden Fall bekommen wird."

Autor: Max Lesser

Kommentieren

Vermarktung: