10.07.2018

Großenlüder lässt es 15 Mal krachen

Kreispokal: Ungefährdeter Sieg bei Buchonia Fulda

Neuzugang Pascal Strehl gelang ein Dreierpack. Foto: Steffen Kollmann

Frank Atzler hatte einen souveränen Auftritt erwartet, seine Teutonia Großenlüder hielt sich an die Vorgabe: Mit 15:1 (8:1) siegte der Gruppenligist ungefährdet in der ersten Runde des Kreispokals bei Buchonia Fulda und trifft nun auf Kreisoberligist Pilgerzell.

Gerade die Teutonen-Offensive konnte Selbstvertrauen tanken. Unter anderem war Niklas Wese viermal erfolgreich, Neuzugang Pascal Strehl traf in seinem ersten Pflichtspiel gleich dreifach. "Das Ergebnis spricht Bände", meinte Trainer Atzler, der anmerkte, dass sich Buchonia den Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:1 verdient hatte.

Tore: Alexander Appelhans - Niklas Wese (4), Pascal Strehl (3), Sascha Hasenauer (2), Julian Schönherr (2), Moritz Reith (2), Antonio Martinez, Christopher Ripka.

Kommentieren

Vermarktung: