14.10.2018

„Gute Spieler machen keine Mannschaft“

Verbandsliga: Barockstadt II kann nicht mehr gewinnen

Sinnbildlich für den aktuellen Trend der Barockstadt-Reserve: Florian Münkel. Foto: Charlie Rolff

Fast einen Monat ist der letzte Sieg der SG Barockstadt II nun bereits her. Auch gegen den SC Willingen reichte es für die Elf von Marco Lohsse nicht zu einem Sieg. Die Gäste nehmen letztendlich durch einen 1:0 (1:0)-Erfolg die Punkte mit gen Upland.

Von einem „Gurkenspiel“ sprach ein Zuschauer nach der Begegnung und hatte damit gar nicht so Unrecht. Lediglich zwei Punkte holte die Barockstadt-Reserve aus den vergangenen fünf Spielen. „Es ist momentan erschreckend, was manche Spieler machen“, erkannte SGB-Coach Marco Lohsse. Vor allem die Einstellung stößt dem 39-Jährigen auf: „Die Spieler bringen nicht das, was sie können. Hätte heute jeder die Einstellung eines Benjamin Fuß gehabt, wäre definitiv mehr möglich gewesen. Gute Spieler machen eben keine Mannschaft.“

Ebenso erschreckend wie die Leistung mancher Spieler war auch das kaum vorhandene Aufbäumen im zweiten Durchgang. Wirklicher Wille den Rückstand zu drehen? Fehlanzeige. Yannick Wilke im Tor der Gäste musste nur bei Flanken eingreifen. Die vielgelobte Offensive um Münkel, Reith oder Wolf brachte es nicht fertig, die Defensive des SC Willingen in Schwierigkeiten zu bringen. Reiths Schüsschen, als Münkel in einen Pressschlag mit Wilke kam, war schon mit das Gefährlichste (50.). „Vorne war das viel zu wenig, und hinten musst du das Gegentor verteidigen“, meinte Lohsse.

So aber erzielte Florian Heine nach 27 Minuten das Tor des Tages in „Arjen-Robben-Manier“. Der Rechtsaußen zog in den Sechzehner, machte einen Haken und schlenzte das Spielgerät wunderschön ins lange Eck. Chancenlos hechtete Bayar vergebens hinterher. Die einzige nennenswerte Ausgleichschance in Hälfte eins gab es sechs Minuten später. Wolf brachte einen Ball scharf vor den Kasten, sodass Wilke den Ball nur nach oben wegfausten konnte und anschließend nicht festhalten konnte. Aus dem Gestocher heraus klärten die Gäste anschließend.

Die Statistik:

SG Barockstadt Fulda-Lehnerz II: Bayar – Fuß, Heil, Ruppel (70. Hildenbrand), Vilmar – Heinze (46. Noori), Nuspahic (59. Zenuni) – Friedrich, Wolf – Reith, Münkel.
SC Willingen: Wilke – Kroll, Butterweck, P. Ullbrich, Albers – Keindl, Bott – Heine, Vogel (90. Mütze), Michel (62. Butz) – M. Ullbrich (72. Wissemann).
Schiedsrichter: Jeffrey Euchler (SV Herolz).
Zuschauer: 120.
Tore: 0:1 Florian Heine (27.).

Autor: Tobias Konrad

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema