26.05.2019

"Habe so etwas noch nie erlebt"

B-Junioren-Hessenliga: Sonnenberger sprachlos

Sebastian Sonnenberger war sprachlos. Foto: Charlie Rolff

Das Gastspiel des JFV Viktoria Fulda in der B-Junioren-Hessenliga beim SV Wehen Wiesbaden war letztlich nicht von Erfolg gekrönt. Die Elf von Trainer Sebastian Sonnenberger unterlag am Ende mit 1:5 (1:0).

„Ich bin noch immer sprachlos, so etwas habe ich im Fußball noch nie erlebt“, gestand Sebastian Sonnenberger, Trainer von Viktoria Fulda, der jedoch zunächst mit der Leistung seiner Mannschaft vollends einverstanden war. „Wir haben in der ersten Halbzeit eine richtig starke Leistung gezeigt und sind verdient in Führung gegangen. Dann kommen wir zu weiteren Möglichkeiten, die uns einen weitaus höheren Vorsprung hätten einbringen müssen“, spielte Sonnenberger auf Großchancen von Homan Halimi und Nikolai Shustikov an.

Was dann folgte, sorgte nicht nur bei Sebastian Sonnenberger, sondern im gesamten JFV-Lager für pure Fassungslosigkeit. „Ich habe meinem Team in der Kabine gesagt, dass wir an die erste Halbzeit anknüpfen wollen und die ersten Minuten, in denen Wehen Wiesbaden den Druck erhöhen wird, konsequent und bedacht verteidigen müssen. Doch dann kassieren wir innerhalb von 15 Minuten gleich fünf Gegentreffer und waren wie konsterniert“, haderte Sebastian Sonnenberger, dessen Team sich damit binnen weniger Minuten die aussichtsreiche Chance auf einen Erfolg auf dem Halberg raubte.

Fulda: Bagus; Seifert, Günther, Hohmann, Huder, Neubauer, von Keitz, Aydogan, Halimi, Shustikov, Parzeller, Bohlender. Tore: 0:1 Homan Halimi (15.), 1:1 (41.), 2:1 (43.), 3:1 (44.), 4:1 (49.), 5:1 56.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema