04.08.2017

Hecht-Zirpel trifft bei Startelf-Debüt

Regionalliga Südwest: Offenbach siegt souverän

Große Freude bei Niklas Hecht-Zirpel (oben) nach seinem ersten Treffer im Trikot des OFC. Foto: Patrick Scheiber

Im ersten Heimspiel der Saison konnten sich Kickers Offenbach auch gleichzeitig den ersten Sieg in der Spielzeit 2017/18 sichern. Gegen den TSV Steinbach gewann die Mannschaft von Oliver Reck mit 2:0 (1:0). Vor allem bei der Startaufstellung bewies Offenbachs Trainer ein glückliches Händchen.

Im Vergleich zum 2:2-Unentschieden aus dem ersten Spiel gegen die Zweitvertretung der TSG Hoffenheim mussten die Offenbacher im Heimspiel gegen Steinbach auf einer Position umstellen. Verletzungsbedingt fehlte Ihab Darwiche (muskuläre Probleme). Für ihn durfte Neuzugang Niklas Hecht-Zirpel von Beginn an spielen. "Wir wissen, dass wir gegen einen ausgezeichneten Gegner spielen. Es wird unter Flutlicht ein heißer Ritt. Es ist angerichtet und wir wollen den Zuschauern ein entsprechende Gericht servieren", sagte Trainer Oliver Reck vor der Partie und sollte damit am Ende auch Recht behalten, da die Anhänger ihre Mannschaft nach Abpfiff mit Sprechchören feierte.

Ausgerechnet Hecht-Zirpel sorgte bei seinem Startelf-Debüt für die Führung der Hausherren. Nach einer Ecke von Serkan Firat stand der Neuzugang im 16er genau richtig, um den Ball in das linke obere Toreck zu schießen. Gleichzeitig war es auch der erste Treffer im Trikot der Kickers. Auch nach der Führung blieben die Offenbacher gefährlich und wollte noch vor der Pause die Führung ausbauen, was ihnen allerdings nicht gelingen wollte. Vor allem Serkan Firat sorgte dabei für die meiste Gefahr im gegnerischen Strafraum. Die Gäste hingegen hatten keine passende Antwort parat, um den Ausgleich zu erzielen. Auch weil der OFC den Steinbachern wenig Raum zur Entfaltung bot und in der Defensive gut stand.

In der zweiten Hälfte erhöhten die Gäste zwar den Druck, schafften es aber nicht, den Ball im Tor der Offenbacher unterzubringen. Das lag auch daran, dass die Kickers weiterhin in der Abwehr sicher standen und sich im Angriff einige Möglichkeiten boten, das 2:0 zu erzielen. Dren Hodja war es dann, der die Führung der Offenbacher ausbaute. Nach einem Pass von Hecht-Zirpel netzte Hodja aus dem Lauf volley in das Netz. Der zweite Treffer brachte dem OFC in der Folge Ruhe und die Gäste verpassten es, den Anschlusstreffer zu erzielen, um es noch einmal spannend zu machen. So blieb es am Ende beim 2:0-Heimsieg für den OFC und die ersten drei Punkte in der Saison 2017/18 in der Regionalliga Südwest.

Die Statistik

Kickers Offenbach: Endres - Vetter (87. Stoilas), Hodja, Firat, Theodosiadis, Maier, Treske (80. Akgöz), Hecht-Zirpel (74. Sentürk), Göcer, Marx, Kirchhoff. - Trainer: Oliver Reck.
TSV Steinbach: Löhe, Kunert, Herzig, Candan, Trkulja (66. Strujic), Reith, Kranitz, Marquet (66. Tahiri), Bektasi, Heister, Wegner. - Trainer: Matthias Mink.

Schiedsrichter: Daniel Schlager (Bietigheim).
Zuschauer: 6445.
Tore: 1:0 Niklas Hecht-Zirpel (14.), 2:0 Dren Hodja (62.).

Kommentieren