26.07.2017

"Hessen" sind mental schon wieder da

Kreispokal: Heute werden Halbfinalisten ermittelt

Schon wieder neue Aufgaben im Blick: Dominik Oelschläger und die SG Hessen/Spvgg. Foto: Charlie Rolff

Rigoros und in schneller Taktzahl wurden wieder die ersten Runden des Hersfeld-Rotenburger-Kreispokals durchgezogen, sodass heute Abend bereits alle Halbfinalisten feststehen sollen. Zweimal ist die Favoritenrolle klar, zweimal scheinen die Duelle ausgeglichen. Alle Partien werden um 19 Uhr angepfiffen.

Von der Papierform durchaus als Leckerbissen tauglich, ist das Duell der Kreisoberliga-Kontrahenten SG Niederaula/Kerspenhausen und SG Hessen/Spvgg Hersfeld, die in Niederaula aufeinandertreffen werden. Die „Hessen“ gehen das Spiel mit Testcharakter an: „Natürlich wollen wir weiterkommen, aber wir haben auch am Montag und Dienstag trainiert und gehen das Spiel als Test an“, erklärt Spielertrainer Roman Prokopenko, der beteuert, dass sein Team nach nur dreieinhalb Wochen Pause und verpasstem Aufstieg die Köpfe längst wieder freihat: „Wir haben eine gute Beteiligung, die Mannschaft zieht sehr gut mit. Es ist aber auch so, dass wir nach der Pause direkt unsere acht, neun Neuzugänge im Training dabei hatten, deswegen ist gar keine Zeit zum Nachdenken, sondern vielmehr der Konkurrenzkampf wieder da.“

In Friedlos geht Kreisoberligist ESV Weiterode als Favorit ins Rennen, ähnlich verhält es sich auf dem Heeneser Kunstrasenplatz, wo Hohe Luft gastiert und das Duell ebenfalls A-Liga gegen Kreisoberliga lautet. Ein A-Ligist wird indes unter Garantie das Semifinale erreichen, da die beiden Ligarivalen Kalkobes und Braach den vierten Teilnehmer unter sich ausmachen.

Autor: Johannes Götze

Kommentieren

Vermarktung: