28.04.2015

Hessenliga: Wiesbaden rüstet weiter auf und will unbedingt hoch

Hübner, Iten und Bilgin in die Landeshauptstadt

Rudi Hübner kommt aus Eschborn. Foto: 1. FC Eschborn

Hessenligist SV Wiesbaden hat seine Regionalliga-Ambitionen unterstrichen und die Verpflichtung von Rudi Hübner (Eschborn), Joshua Iten (Wehen Wiesbaden U 21) und Burak Bilgin (Griesheim) bekanntgegeben. Das bestätigt Djuradj Vasic, Trainer des Tabellenfünften der Hessenliga, auf Nachfrage.

"Die Spieler sind gut und wir brauchen sie", erklärt Vasic mit einem Grinsen. Vor allem die Verpflichtung von Hübner sorgt in der Liga für Aufsehen: So ist der 28-Jährige, der für Darmstadt 98 in 37 Drittliga-Begegnungen auf dem Rasen stand, derzeit mit 18 Treffern in 23 Spielen der viertbeste Torjäger in Hessens Elite-Liga ist. Da Vasic auf ein klassisches 4-4-2 vertraut, ist es also durchaus möglich, dass Hübner zur neuen Runde neben Younes Bahssou im Sturmzentrum aufläuft. Dieser führt jene Torschützenliste mit 21 Treffern an. "Das ist unser Plan", verrät der Ex-Coach von Eintracht Braunschweig.


Für Vasic ist die Zielsetzung ganz klar: Regionalliga. "Wir werden bereits diese Saison alles unternehmen, um den Aufstieg zu realisieren, sind allerdings auf die Patzer der Konkurrenten angewiesen. Klappt es dieses Jahr nicht, dann eben nächstes Jahr. Wenn wir uns als Mannschaft weiterhin verbessern, dann haben wir gute Chancen", glaubt Vasic, der auch in der kommenden Saison an der Seitenlinie stehen wird. Darüber hinaus habe bereits der Großteil der Mannschaft für die kommende Spielzeit zugesagt. Die Landeshauptstädter werden keinen Leistungsträger verlieren.


Bereits zuvor hatte der Club die Verpflichtung von Kevin Effiong bekannt gegeben, der aktuell ebenfalls noch bei der zweiten Mannschaft des SV Wehen-Wiesbaden spielt.

Kommentieren