29.05.2015

Hopfhauer rudert zurück: Jetzt doch Relegation zwischen A- und B-Liga Fulda

Nur ein direkter Aufsteiger aus der B-Liga Fulda / Relegation zur A-Liga Schlüchtern entfällt

Foto: Charlie Rolff

Nun also doch: Entgegen früheren Bekundungen gibt es jetzt doch eine Relegation zwischen der A-Liga Fulda und der B-Liga Fulda. Das erklärt Kreisfußballwart Hans-Peter Hopfhauer in einer Pressemitteilung. Dafür entfällt die Relegation zur A-Liga Schlüchtern.

Durch den Rückzug von Süd-Kreisoberligist Flieden III hieß es noch vor einigen Wochen, dass es keine Relegation gibt und somit Bronnzell II und Horas II aus der B-Liga in die A-Liga Fulda aufsteigen. Dies revidierte Hopfhauer nun in der Pressemitteilung: "Flieden III wurde, als südlichste Mannschaft der sechs KOL-Absteiger, der A-Liga Schlüchtern und nicht wie ursprünglich gemeldet der A-Liga Fulda, zugeordnet. Zwischen der A-Liga Fulda und der B-Liga Fulda kommt es daher, entgegen früherer Bekundungen, doch zu einer Aufstiegsrelegation zwischen diesen beiden Klassen. Die Teilnehmer können erst nach dem letzten Spieltag benannt werden."

Nach aktuellem Stand der Dinge müsste somit Horas II doch noch durch die Aufstiegsrelegation gehen, sollte Horas II Bronnzell II noch überholen, müsste die Viktoria in die Relegation. Ebenso ist damit A-Ligist Pilgerzell II noch nicht sicher gerettet. Sollte Buchonia Fulda Pilgerzell II noch abfangen, wäre Pilgerzell II abgestiegen und Buchonia in der Relegation.

Keine Relegation zur A-Liga Schlüchtern

Dafür wird die Relegation zur A-Liga Schlüchtern entfallen, wie Dietmar Pfeiffer, Kreisfußballwart Schlüchtern, in einer Pressemitteilung erklärt. Somit gibt es zwei direkte Aufsteiger aus der B-Liga Schlüchtern. Die SG Magdlos steht bereits fest, die SG Oberkalbach kann mit einem Remis am Samstag (16 Uhr) gegen Mittelkalbach II aus eigener Kraft nachziehen.

Kommentieren