Auslöse für "beschlagnahmte" Flagge

Hosenfeld muss an FV Steinau zahlen

15. Oktober 2020, 22:14 Uhr

Die Auslöse" von Max Braun und Andreas Gesang (hockend) nahmen Trainer Mike Gaul, Daniel Pusch, Philipp Lenkersdörfer und Kenny Heuschkel dankend entgegen. Foto: Ralph Kraus

So ist das, wenn man nicht richtig aufpasst: Schwupps - und die geliebte Fahne ist weg. So geschehen für die Kicker des Gruppenligisten Spvgg. Hosenfeld auf ihrer Saison-Abschlussfahrt nach Mallorca. Mittlerweile hat man vom FV Steinau das beliebte Utensil wieder bekommen - allerdings teuer bezahlt.

"Es war morgens so gegen halb fünf", beginnt Steinaus Trainer Mike Gaul zu erzählen. Den Rest kann man sich eigentlich schon denken: Die trinkfreudigen Steinauer stiebitzen den ebenfalls durstigen Hosenfeldern die "Meister-Flagge" der Gruppenliga-Meisterschaft 2019/2020. Nach zähen Verhandlungen wurden man sich schließlich einig: Ein Fässchen Bier, eine Flasche Jacky und eine ordentliche Ration Bratwürstchen mussten nach Steinau gebracht werden, damit der FV die Fahne wieder rausrückte.

Andreas Gesang und Max Braun überbrachten diese "Auslöse" nun im Rahmen des Heimspiels der Steinauer gegen Oberkalbach. Das gute Stück ist nun wieder in Hosenfelder Händen.

Kommentieren