04.06.2019

Huck zieht's ins NLZ von Darmstadt 98

Nächster Schritt für den Meistertrainer des JFV Viktoria Fulda

Stefan Huck arbeitet künftig für Darmstadt 98. Foto: Charlie Rolff

Stefan Huck, U-15-Trainer und Sportkoordinator beim JFV Viktoria Fulda, hat eine gute Saison hinter sich. Alle Hessenliga-Teams haben ihre Ziele erreicht, seine Mannschaft ist als Verbandsliga-Meister in jene Hessenliga zurückgekehrt, und auch andere Vereine sind auf den 29-Jährigen aufmerksam geworden. Huck zieht es in wenigen Wochen zu Zweitligist Darmstadt 98 ins Nachwuchsleistungszentrum.

Der Kontakt ist über den C-Junioren-Coach der Lilien, Flavio Diogo, zustande gekommen. "Wir haben dann super Gespräche geführt und ich habe direkt Bock auf die Aufgabe gehabt", erklärt Huck selbst. Der 29-Jährige wird im Nachwuchsleistungszentrum Individualtrainer im technischen Bereich, der Fokus liegt auf der Arbeit beim U-15-Regionalliga-Team. "Ich muss selbst erstmal schauen, wie die Arbeit in so einem NLZ ist. Trainiert wird viermal unter der Woche, die Zeiten passen super, da ich sowieso in Frankfurt berufstätig bin." Nach drei Jahren beim JFV Viktoria Fulda ist es für Huck der nächste Schritt in der Trainerkarriere, mit der Verbandsliga-Meisterschaft bei den C-Junioren konnte sich der Coach bestmöglich verabschieden.

Autor: Steffen Kollmann

Kommentieren