29.06.2020

Im Derby brennt nichts an

Torgranate eSports Cup sponsored by atzert:weber

Während die einen ihrer Favoritenrolle gerecht wurden, mussten andere Gruppensieger die Segel streichen. Wir blicken auf das Achtelfinale beim Torgranate eSports Cup zurück.

Nichts war es mit einem umkämpften Duell der rivalisierenden Teams der SG Freiensteinau und der SG Schlüchtern. Mit zwei klaren Siegen (5:1 und 5:0) setzte sich die SGF durch und ließ sich gehörig für den Derbysieg feiern. Ebenso klar verlief die Partien zwischen Nieder-Moos und Elbetal, wobei Letztgenannte in ihrer Außenseiterrolle auftrumpften. „Wir haben in beiden Spielen nicht unser Niveau abrufen können“, zeigte sich SVN-Team-Kapitän Sebastian Otto enttäuscht.

Überraschend muss auch Cornberg/Rockensüß die Segel streichen. Die bisherige Tormaschine wurden ihrem Namen zwar gerecht, gegen Edermünde reichten allerdings sieben Treffer nicht zum Weiterkommen. Die Saisonabschlussfeier hatte beim A-Ligisten wohl doch eine größere Auswirkung. Einmal tief durchatmen musste zudem auch Dipperz/Dirlos, die nach starken Vorrunde mit fünf Siegen gegen Michelsrombach ein Entscheidungsspiel benötigten. Mit Künzell hat sich ein zweiter Fuldaer Vertreter die Runde der besten Acht gesichert, nachdem Weidenhausen wie in der Gruppenphase eine hohe Hürde darstellte. Außerdem freuen sich Aulatal, Heinebach und Witzenhausen über das Weiterkommen. Das Viertelfinale wird morgen(15 Uhr, live auf Facebook) ausgelost.

Das Achtelfinale in der Übersicht

SG Cornberg/Rockensüß/Königswald – SC Edermünde* 4:6, 3:4 nach Golden Goal
TSV Künzell* – SV Weidenhausen 4:3, 2:3, 1:0
FSG Dipperz/Dirlos* – SV Hellas Michelsrombach 2:4, 3:1, 3:1
SV Nieder-Moos – SG Elbetal* 1:4, 1:4
JFV Aulatal* – FSV Dörnberg 5:2, 0:1, 3:0
FC Heinebach* – SG Rückers 3:1, 3:2
BeSecondToNone (Müs/Großenlüder) – SSV Witzenhausen* 0:6, 3:2, 0:4
SG Freiensteinau* – SG Schlüchtern 5:0, 5:1

*Teams mit Sternchen haben sich für das Viertelfinale qualifiziert

Kommentieren