24.11.2017

Jahresabschluss für den SV Gläserzell

Junioren-Hessenligen

Die Juniorinnen des SVG wollen sich mit einem Sieg in die Pause verabschieden. Foto: Kevin Kremer

Der SV Gläserzell bestreitet am kommenden Wochenende in der B-Juniorinnen-Hessenliga sein letztes Pflichtspiel in diesem Kalenderjahr. Das Team von Trainer Mario Zura ist dann auswärts gegen Pohlheim gefordert.

A-Junioren: Kickers Offenbach – Viktoria Fulda (Samstag, 15 Uhr).

„Wir wollen auch in Offenbach um die drei Punkte kämpfen und versuchen ein erfolgreiches Ergebnis zu erzielen. Das würde uns in dieser Zeit sicherlich emotional und mental enorm nach vorne bringen“, blickt Fuldas Coach Sebastian Sonnenberger auf die kommende Aufgabe.

B-Junioren: Wehen Wiesbaden – Viktoria Fulda (Sonntag, 13 Uhr).

„Wir haben in der Partie gegen Wehen Wiesbaden nichts zu verlieren, da sie in meinen Augen zu den stärksten Mannschaften der Hessenliga zählen. Dennoch haben wir schon im Hinspiel Paroli geboten, was wir auch am Sonntag wieder anstreben werden“, fordert Florian Roth, Trainer des JFV.

C-Junioren: Karben – Viktoria Fulda (Samstag, 15.30 Uhr).

„Gegen Karben sahen wir im Hinspiel nicht gut aus, als wir eine 0:4-Niederlage hinnehmen mussten. Demnach haben wir ein Stück weit etwas gut zu machen“, erinnert sich Stefan Huck, Trainer von Viktoria Fulda.

B-Juniorinnen: Pohlheim – Gläserzell (Sonntag, 13 Uhr).

„Wir wollen die Partie unbedingt spielen und an die Leistung aus dem Spiel gegen Kassel anknüpfen. Es wäre für uns ein tolles Gefühl für das neue Jahr, wenn wir das letzte Pflichtspiel vor Weihnachten erfolgreich gestalten könnten“, gibt Mario Zura, Coach des SVG, zu Protokoll.

B-juniorinnen: Lütter – Schwalbach (Sonntag, 13 Uhr).

„Auch wenn wir den Sieg gegen Wetzlar II nicht überbewerten wollen, hat der Erfolg gut getan. Gegen Bad Schwalbach wollen wir nun natürlich nachlegen“, liebäugelt Meinhard Bahr, Co-Trainer der TSG Lütter.

Kommentieren

Vermarktung: