20.11.2016

Jetzt fix: Peikert übernimmt Haimbach im Sommer

Gruppenliga: Radic-Nachfolge geregelt

Timo Peikert trainiert derzeit die A-Junioren des JFV Fulda. Foto: Max Lesser

Gestern hatten wir es noch spekuliert, nun ist es fix: Timo Peikert (Coach der A-Junioren des JFV Fulda) übernimmt im Sommer den Haimbacher SV. Beim Gruppenligisten wird der Ex-Borusse die Nachfolge von Zlatko Radic antreten. Das teilt der Verein in einer Pressemitteilung mit.

"Die Berichterstattung in Teilen der Medien veranlasst uns dazu, bereits schon jetzt an die Öffentlichkeit zu gehen, obwohl noch nichts unterschrieben wurde. Das ist allerdings nur noch Formsache und ändert nichts an den Fakten. Zlatko und Zeljko Radic werden ab der Saison 2017/18 nicht mehr Trainer der beiden Seniorenmannschaften sein. Timo Peikert wird die aktuell in der Gruppenliga spielende erste Mannschaft übernehmen. Für die zweite Mannschaft, seit dieser Saison in der A-Liga, sind wir in aussichtsreichen Gesprächen mit einem qualifizierten Kandidaten, der ebenfalls wie wir glauben gut mit jungen Spielern umgehen kann. Das ist, wie wir aus eigener Erfahrung wissen, bei Timo Peikert der Fall, dem erfolgreichen Trainer der A-Jugend im vom HSV mitgetragenen JFV Fulda "Borussia". Mit diesem Trainerwechsel wollen wir die angestrebte Verjüngung der beiden Mannschaften beschleunigen", teilt der Verein in einer Pressemitteilung mit.

Weiter heißt es: "Mit der bisherigen Arbeit der Radic-Brüder waren und sind wir absolut zufrieden. Zeljko Radic führte die erste Mannschaft aus dem unteren Tabellendrittel der A-Liga in das obere Drittel der Kreisoberliga und Bruder Zlatko von dort in die Gruppenliga. Zeljko schaffte zeitgleich mit der zweiten Mannschaft den Aufstieg von der B- in die A-Liga. Wir hoffen jetzt sehr, dass es den beiden gelingt, ihre erfolgreiche Arbeit mit dem Klassenerhalt beider Mannschaften zu krönen", so der Verein. Als heißester Kandidat für die zweite Mannschaft wird derzeit Peter Bosevski, Trainer des B-Ligisten SV Brand, gehandelt.

Kommentieren