24.03.2019

JFV ist zurück in der Spur

A-Junioren-Hessenliga: Viktoria mit Heimsieg gegen Hessen Kassel

Hamed Noori erzielte die 1:0-Führung für die Viktoria. Archivfoto: Charlie Rolff

Die A-Junioren des JFV Viktoria Fulda haben im Heimspiel der Hessenliga gegen den KSV Hessen Kassel in die Erfolgsspur zurückgefunden. Am Ende landeten die Barockstädter einen 3:1 (1:0)-Erfolg.

Etwa 20 Minuten vor dem Spielende hatte der Gast aus Nordhessen soeben den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich markiert und witterte plötzlich Morgenluft. Kassel dreht nun mächtig am Schwungrad und brachte die Hintermannschaft von Viktoria Fulda kurzzeitig in die Bredouille. „In dieser Phase waren ein bis zwei Situationen dabei, in denen wir etwas Glück hatten. Umso beeindruckender ist dann allerdings die Mentalität, die wir dann in der Schlussphase gezeigt haben“, verweist Florian Roth, Trainer von Viktoria Fulda, auf den Spielabschnitt, in der sein Team letztlich den Grundstein für den Erfolg legte. Beim richtungsweisenden 2:1 durch Arnis Mulaj hatte Hamed Noori eine Menge Aktien im Spiel. Denn der quirlige Offensivakteur tanzte zunächst drei Kasseler Verteidiger aus, ehe er vor dem gegnerischen Tor uneigennützig querlegte. Mulaj musste nur noch einschieben. Wenig später war es dann Anto Vinojcic, der den Ball aus knapp elf Metern abgebrüht zur Entscheidung im Tor versenkte. „In meinen Augen haben wir die Partie aufgrund unserer Willensleistung verdient gewonnen“, betont Florian Roth.

JFV Viktoria Fulda: Weisbäcker; Kemmerzell, Auth, Schütz, Behr, Zvekic, Kocak, Vinojcic, Mulaj, Noori, Hoss, Witte, Grosch, Piechutta.
Tore: 1:0 Hamed Noori (41.), 1:1 Leon Koch (71.), 2:1 Arnis Mulaj(81.), 3:1 Anto Vinojcic (88.). / tof

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema