10.11.2019

JFV Viktoria stark, aber OFC abgezockt

B-Junioren-Hessenliga: Kickers gewinnen 1:0

Stanislav Szilagyi hatte am Auftritt seiner Schützlinge wenig auszusetzen.

Eine tolle Vorstellung lieferte der JFV Viktoria, musste sich aber dennoch den Kickers aus Offenbach beugen. Die präsentierten sich beim 1:0 (1:0)-Erfolg sehr abgezockt.

Ausschließlich Lob hatte JFV-Coach Stanislav Szilagyi für seine Schützlingen übrig: "Das war über die gesamte Spielzeit eine starke Leistung. Einzig die Chancenverwertung hat nicht gepasst." So standen die Hausherren äußert kompakt, liefen den Gegner immer wieder aggressiv an, störten den Spielaufbau somit und eroberten die zweiten Bälle. "So macht Fußball Spaß", frohlockte Szilagyi deshalb, wenngleich sein Team von den vier Hochkarätern keine verwerten konnte. Der OFC hingegen war effizienter, nutzte mit dem Foulelfmeter eine der wenigen Möglichkeiten zur Führung. "Es ist schade, denn wir hätten mehr verdient. Taktisch war das hervorragend und zugleich mutig von uns", so der JFV-Coach.

JFV Viktoria Fulda: Bagus; Kraus (35. Arnold), Habermehl, Kehl (72. Klüh), Tanski (66. Mertens), Paliatka, Scholz, Kramer, Schneider, Leitschuh (60. Eskin), Bernges.
Tor: 0:1 Baris Samadi (28., Foulelfmeter).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema