09.05.2018

Joker auf Joker: 2:2 im Derby

Gruppenliga: Schirmer dennoch nicht unglücklich

Maximilian Grösch (rechts) sorgte für die Gästeführung. Foto: Charlie Rolff

Nein, das beteuerte Daniel Schirmer mit ein paar Minuten Abstand zum Spiel, niedergeschlagen sei er nicht, obwohl seine SG Elters/Eckweisbach/Schwarzbach im Derby bei der SG Ehrenberg in letzter Minuten den 2:2-Ausgleich kassiert hatte.

Denn, das verrät der Blick auf die Tabelle und des Restprogramms, der Punkt hilft der Dreier-SG weiter, die sich auf Platz zehn vorgeschoben hat. Dazu stehen zum Abschluss mit Müs und Aulatal zwei machbare Gegner auf der Agenda, zum Abschluss gibt's die Punkte gegen Asbach ohnehin geschenkt. "Wir haben jetzt alles in der eigenen Hand, haben am Sonntag mit Müs das wichtigste Spiel des Jahres vor der Brust und wollen jetzt die Schritte zum Klassenerhalt gehen", sagt Schirmer, der der Mannschaft im Derby wenig vorzuwerfen hatte – nur das Verpassen des sicherlich spielentscheidenden 3:1.

Sein Gegenüber Romeo Schäfer sah ein ähnliches Spiel, sagte, dass sein Team nach vier Spielen binnen neun Tagen körperlich und geistig nicht auf der Höhe gewesen sei, es mit zwei blauen Augen davongekommen sei, es sich dennoch Respekt verdiente, weil es nie aufsteckte. Und so kam es wie es kommen musste: Joker Stefan Freiers Flankenlauf veredelte Joker Niklas Bleuel fast mit dem Schlusspfiff zum 2:2.

Danach war Schluss und ein Mann wurde gefeiert: Timo Kirsch. Der sympathische Schiedsrichter des SV Heenes pfiff sein letztes Gruppenliga-Spiel und wurde von einigen Kameraden verabschiedet und begossen.

Die Statistik:

SG Ehrenberg: Röder; J. Jestädt, Hohmann, Bau, Beck, Geier, Kümmel, Marius Schäfer (58. Bleuel), Moritz Schäfer, R. Schäfer, Diel (80. Freier).
SG Elters/Eckweisbach/Schwarzbach: Conrad; Hohmann, Hahner, Grösch (78. Grösch), Weber, K. Kümpel, M. Reinhard, Langgut, J. Kümpel (88. Blum), Zehner (46. Kraus), Möller.
Schiedsrichter: Timo Kirsch (SV Heenes).
Zuschauer: 300.
Tore: 0:1 Maximilian Grösch (49.), 0:2 Moritz Reinhard (51.), 1:2 Maximilian Hohmann (62.), 2:2 Niklas Bleuel (90.+1).

Autor: Johannes Götze

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema