10.03.2018

Keine Tore bei Fröhlich-Comeback

Frauen-Hessenliga: 0:0 gegen Pfungstadt

Stephan Fröhlich sah bei seiner Rückkehr keine Tore. Foto: Charlie Rolff

Keine Tore hat es beim Comeback von Stephan Fröhlich in der Frauen-Hessenliga als Trainer beim SV Gläserzell im Spiel gegen den TSV Pfungstadt gegeben.

Insgesamt war es ein faires, taktisch geprägtes Spiel. Beide Mannschaften haben zu Anfang versucht defensiv gut zu stehen, woraufhin sich die erste Halbzeit hauptsächlich im Mittelfeld abspielte. „Zwar hatten wir im ersten Spielabschnitt etwas mehr Ballbesitz, allerdings konnten wir nur wenige Torchancen kreieren“, berichtete Stephan Fröhlich, Trainer des SV Gläserzell. In Halbzeit zwei sei das Spiel ebenso „weitergeplätschert“ und habe das Gefühl hervorgerufen, dass das Team, welches das erste Tor schieße, gewinnen werde. In den letzten zehn Minuten sei aber noch etwas Spannung in das Spiel bekommen. „Beide Mannschaften haben versucht, den Lucky-Punch zu setzen“, so Fröhlich. „Unter dem Strich ist es aber ein leistungsgerechtes 0:0.“ / lor

SV Gläserzell: Jökel; Wiegand, Kress, Menz, Schmidt, Hillenbrand, Koll, Goldbach, Hohmeyer, Roeder, Beck - Gemperlein, Wypart, Ortlepp.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema