19.01.2016

Kevin Poppe wechselt zu Rot-Weiß Burghaun

Och spricht von einem "Perspektivspieler"

Foto: Charlie Rolff

Rot-Weiß Burghaun ist in der Winterpause auf dem Transfermarkt tätig geworden. Der Gruppenligist hat Kevin Poppe von B-Ligist VfL Heimboldshausen verpflichtet, dies bestätigt Andreas Och, Vorstand Sport bei den Rot-Weißen.

"Der Kontakt kam über die zweite Mannschaft zustande, wir freuen uns auf jeden Fall, dass er da ist", erklärt Och, der von einem "Perspektivspieler" spricht, der es sicherlich auch einmal in der ersten Mannschaft schaffen könne. Poppe ist seit Sommer wohnhaft in Hünfeld, wodurch sich der Wechsel angeboten habe. Der flinke Stürmer ist 20 Jahre jung und erzielte in der vergangenen Saison 23 Treffer für Heimboldshausen. Poppe ist bereits spielberechtigt und war schon beim ReserveCup in Ransbach erstmals für sein neues Team im Einsatz.

Autor: Johannes Götze

Kommentieren