13.05.2019

Koppel wird Sodens neuer Teammanager

Salomon bleibt Reserve erhalten, Moaremoglu steigt ein

Jochen Koppel (links) und Wladimir Römmich freuen sich auf die zukünftige Zusammenarbeit. Foto: Verein

Die SG Bad Soden hat außerhalb des Platzes einige Personalien verkündet. Sowohl beim zukünftigen Verbandsliga-Team als auch beim Kreisoberliga-Team werden neue Impulse gesetzt.

Die SG Bad Soden stellt auch außerhalb des Spielfeldes die Weichen für die kommende Verbandsligasaison und wird das Funktionsteam breiter aufstellen. Die neugeschaffene Funktion des Teammanagers, die zukünftig Jochen Koppel ausüben wird, sei eine wichtige Personalie. „Wir sind sehr froh, dass wir Jochen Koppel als Teammanager gewinnen konnten. Er ist im Bereich des Teammanagements ein Fachmann, der sowohl regional wie auch überregional sehr gut vernetzt ist. Da sich die SG Bad Soden nicht nur sportlich, sondern auch strukturell weiterentwickeln möchte, ist die Zusammenarbeit mit Jochen Koppel daher eine folgerichtige Weichenstellung“, freut sich Wladimir Römmich, Sportdirektor der SG Bad Soden.

Bei der Kreisoberligamannschaft setzt die SG Bad Soden auf Kontinuität und hat den Vertrag mit Michael Salomon um ein weiteres Jahr verlängert. Der 36-Jährige geht beim Perspektivteam der Sprudelkicker damit in seine zweite Spielzeit als Spielertrainer. Ebenfalls verlängert wurde der Vertrag mit Co-Trainer Philipp Noll, der in Personalunion zusätzlich auch die Funktion des Sportlichen Leiters des Reserve-Teams übernehmen wird. Neu im Funktionsteam der Kreisoberligaelf ist Raif Moaremoglu, der in Zukunft als Teammanager tätig sein wird.

Kommentieren