12.02.2015

Kreisoberliga Süd: Flieden III zieht sein Team zurück

Spielwertungen bleiben bestehen

Bernd Vogler trainierte die Fliedener Dritte bisher. Nun steht er nur noch Meik Voll im Gruppenliga-Team zur Seite.

Seit Wochen wurde hinter vorgehaltener Hand getuschelt, nun ist es offiziell: Buchonia Flieden zieht mit sofortiger Wirkung seine dritte Mannschaft aus dem Spielbetrieb zurück. Damit stehen die Fliedener als erster Absteiger aus der Kreisoberliga fest. Das bestätigte Abteilungsleiter Frank Happ heute nach einer erneuten Nachfrage unseres Portals. Die Wertung der bisherigen Spiele bleibt bestehen. Alle noch ausstehenden Spiele werden mit 3:0 für den jeweiligen Fliedener Gegner gewertet. So sagt es Paragraph 37 der Spielordnung.

"Wir haben am Mittwoch Klassenleiter Dietmar Pfeiffer telefonisch über diesen Schritt informiert und werden das in den nächsten Tagen auch schriftlich tun", bestätigte Abteilungsleiter Frank Happ auf Nachfrage. Ausschlaggebend waren am Ende auch die sechs Abgänge in der Winterpause und Lustlosigkeit beim ein oder anderen Spieler, der für die Dritte fest vorgesehen waren. "Vielleicht hätten wir uns noch drei, vier, fünf Spieltage retten können, aber die Unzufriedenheit ist einfach zu groß und wir haben auch andere Prioritäten im Bereich der Ersten, Zweiten und der A-Junioren, mit der wir in die Hessenliga aufsteigen wollen."

"Wir wussten schon seit Sommer um die personelle Problematik und haben uns auf Leute verlassen, auf die wir uns besser nicht verlassen hätten, was ihre sportliche Zukunft beim SV Flieden betrifft. In Abstimmung mit dem A-Jugendtrainer und der Jugendleitung haben wir uns dann bei der A2 bedient, die fest in der Kreisoberliga gespielt hat. Während der Saison kamen dann die Spieler der A1 dazu, dann Spieler aus dem Gruppenligakader. Am Ende war es so, dass alle am Sonntag bereits ein Spiel über 90 Minuten in den Knochen hatten, ehe sie in der Dritten gespielt haben. Das macht keinen Sinn", verdeutlicht Happ.

Hier sehen Sie den Auszug aus der Spielordnung des Hessischen Fußballverbandes

§ 37 - Folge des Ausscheidens
1. Zieht ein Verein eine Mannschaft in der Vor- oder Rückrunde zurück oder tritt sie dreimal nicht an, scheidet sie
aus dem Wettbewerb aus; Punkte und Tore werden nicht gestrichen. Die verbleibenden Spiele werden für die
ausgeschiedene Mannschaft nach §38 Nr.2 der Spielordnung gewertet. Die ausgeschiedene Mannschaft ist erster Absteiger. Die in Konkurrenz spielenden unteren Mannschaften scheiden sofort aus dem Pflichtspielbetrieb
aus und sind ebenfalls erster Absteiger.

2. Vereine, die durch das Ausscheiden einer Mannschaft geschädigt werden, haben das Recht, Ersatzansprüche
zu stellen.

Autor: Ralph Kraus

Kommentieren