22.11.2017

Krimi in Bad Soden, Fulda siegt in Vellmar

B-Junioren-Hessenpokal

Foto: Charlie Rolff

Die B-Junioren des JFV Viktoria Fulda sowie des FV Horas sind am Mittwochabend in die dritte Runde des Hessenpokals eingezogen. Während Horas erst in der Verlängerung den Sieg in Bad Soden perfekt machte, behauptete sich Viktoria Fulda nach regulärer Spielzeit in Vellmar.

Vellmar - Viktoria Fulda 2:4 (1:2)

Im Duell zwischen Verbandsligist Vellmar und Hessenligist Viktoria Fulda setzten sich die Gäste auch in der Höhe verdientermaßen durch. "Es war ein sehr seriöser und konzentrierter Auftritt meiner Mannschaft. Wir haben diesmal mit Dreierkette gespielt und außer den beiden Toren defensiv nichts zugelassen", lobte JFV-Trainer Florian Roth sein Team, für das Dejan Milenkovski mit einem schönen Freistoßtor den Schlusspunkt setzte.

Tore: 0:1 Tom Pierce (1.), 1:1 (15.), 1:2 Tom Pierce (18.), 1:3 Torben Grosch (55.), 2:3 (69.), 2:4 Dejan Milenkovski (73.).

Bad Soden-Salmünster - Horas 3:4 (3:3, 0:3) n. V.

Die beiden Verbandsligisten lieferten sich ein verrücktes Duell, denn im zweiten Abschnitt egalisierten die Gastgeber in beeindruckender Weise die 3:0-Pausenführung der Horaser und zwangen die Gäste damit in die Verlängerung. "Es war ein Pokalfight. Die Zahlen sagen eigentlich schon alles aus. Wir haben relativ souverän geführt, bekommen praktisch aus dem Nichts das 1:3 und haben dann Nerven gezeigt", bewertete Horas-Trainer Achim Hillenbrand die Partie, die Julian Helm mit einem Freistoßtor aus 35 Metern mit dem Halbzeitpfiff der Verlängerung für Horas entschied. Zuvor hatte Helm in der regulären Spielzeit noch einen Elfmeter vergeben, den Soden-Keeper Niklas Büchner parierte. "Dass wir weitergekommen sind, haben wir aber auch unserem Torhüter Maurice Pappert zu verdanken, der mehrfach sensationell gehalten hat", so Hillenbrand.

Tore: 0:1 Artan Ramadani (8.), 0:2 Julian Helm (13.), 0:3 Artan Ramadani (32.), 1:3 Mert Kahveci (57.), 2:3 Luca Härtel (64.), 3:3 Hannes Kohlhepp (70.), 3:4 Julian Helm (87.).

Kommentieren

Vermarktung: