23.07.2019

Kropp trifft doppelt

Neuhof souverän

Benjamin Kropp war gleich doppelt erfolgreich.

Während der SV Neuhof seiner Favoritenrolle im Pokalduell bei der Spvgg. Bimbach gerecht wurde, konnte sich auch der TSV Poppenhausen für das Achtelfinale qualifzieren. Dank eines Dreierpackers.

Spvgg. Bimbach – SV Neuhof 0:5 (0:3).

Problemlos konnte sich Hessenligist SV Neuhof für das Achtelfinale qualifzieren. Obwohl SVN-Trainer Valentin Plavcic im sechsen Spiel binnen sieben Tagen erneut viel experimentierte und Spieler auf ungewohnten Positionen austestete, war der SVN beim Kreisoberliga-Aufsteiger immer Herr der Lage. Bitter für Bimbach: Der eingewechselte Benedikt Günder verletzte sich kurz vor Schluss am Knöchel. Die Spvgg. hatte ihre beste Torannäherung durch einen Lattenschuss. Neuhof trifft im Achtelfinale nun auf Magdlos oder Pilgerzell.

SV Neuhof: Albyrak; Görner, Krastov, Anastasov, Wozniak, Vujica, Velic, Bräuer, Bagaric, Vukelic, Mamusa – (van der Waart van Gulik, Sosa Perez, Yanez Cortes).
Tore: 0:1, 0:2 Radek Görner (3., 22.), 0:3 Aleksandar Anastasov (33.), 0:4 Radek Görner (48.), 0:5 Aleksandar Anastasov (81.).

SV Hauswurz – TSV Poppenhausen 1:3 (0:2).

Denn Benjamin Kropp zeigte, dass er noch längst nichts verlernt hat. Im Duell der A-Ligisten erzielte der Routinier zwei Treffer und beseitigte spätestens mit dem Tor zum 3:1 alle Zweifel. „In der ersten Halbzeit haben wir es versäumt, das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten und das Spiel zu entscheiden“, musste Michael Schrehardt, der TSV-Coach Thomas Freier vertrat, die fehlende Chancenverwertung kritisieren. Danach kam Hauswurz auf, der Sieg ist dennoch verdient. Poppenhausen trifft im Achtelfinale nun auf Künzell oder Eichenzell.

Tore: 0:1 Benjamin Kropp (12.), 0:2 Philipp Rehm (35.), 1:2 Lukas Schöppner (50.), 1:3 Benjamin Kropp (82.).

Kommentieren